Spielzeug Bollerwagen

In diesem Bollerwagen steckt mehr, als man auf dem ersten Blick erkennt. Als einfacher Spielzeug Bollerwagen macht er eine gute Figur, doch wenn den Kleinen die Sitzkiste zu langweilig wird, ist das auch kein Problem: drei Schrauben lösen, Deichsel weg und Rückenlehne montiert, fertig ist der geländetaugliche Renner. Die mehrfach gelagerte Vorderachse sorgt dafür, dass das Chassis unseres Bauplan-Themas (05/2006) auf keinen Fall seinen Bodenkontakt verliert.

Mehr zum Thema

Ganz so schnell wie in der Formel 1 gehts mit unserem Spielzeug Bollerwagen zwar nicht, dafür hat sie aber ein ganz besonderes technisches Bonbon zu bieten: die zweidimensional bewegliche Vorderachse. Dies wird durch den Einbau von zwei Drehplatten erreicht, von denen jeweils eine vertikal und eine horizontal montiert ist. Ganz besonderes Augenmerk widmeten wir der Stabilität des Chassis. So wurde die Verleimung der beiden Chassisplatten und der dazwischen liegenden Bauelemente zusätzlich mit sechs Schlossschrauben verstärkt, um auch wirklich jeder erlaubten Belastung standhalten zu können. Aus diesem Grund drehen sich die luftbereiften Räder auch nicht – wie sonst üblich – mit Kunststofffelgen und Gleitlagern um die Achsen, sondern mit den robusteren, nadelgelagerten Stahlfelgen.

 

Holz-Bollerwagen: Chassis

Das Zuschneiden der erforderlichen Teile für den Holz-Bollerwagen ist mit Hilfe des Bauplans kein Problem. Dort sind neben dem kompletten Chassis auch die Vorder- und Hinterachs-Lagerungen sowie die des Bremsgestänges in Originalgröße gezeigt. Zugeschnitten wird mit einer Stichsäge, die im Idealfall über einen Pendelhub verfügt. Dies ist aber nur zu empfehlen, wenn zum Gerät ein einsteckbarer Spanausreißschutz gehört. Er minimiert den Holzausriss. Falls Ihre Säge nicht damit ausgerüstet ist, können Sie die Schnittlinien auch mit einem sehr scharfen Cutter anritzen. Praxistipp: Um die Köpfe der später einzusetzenden Schlossschrauben unter die Plattenoberfläche bringen zu können, gehen Sie wie folgt vor: Erst mit einem Forstnerbohrer ausreichend tief einbohren; dabei hinterlässt dessen Zentrierspitze die Markierung für den Spiralbohre (s. Foto).

 

Spielzeug Bollerwagen: Hinter- und Vorderachse

Das Bremsgestänge und die Hinterachse lagern in jeweils halb tief gefrästen Nuten, so lässt sich das Bremsgestänge auch nach dem Verleimen der Lagerhölzer noch leichtgängig bewegen. Die Hinterachse dagegen sollte stramm in den Lagernuten sitzen, damit sie im Spielbetrieb auf keinen Fall schlackern kann. Beim Aufbau der Vorderachslagerung ist noch die Montage der beiden Drehplatten zu erwähnen, durch deren Einbau die Vorderachse ihre Beweglichkeit erhält. Praxistipp: Bei der Holz-Bollerwagen-Version wird eventuell ein größerer Einschlagwinkel gewünscht. Dies ist recht simpel zu erzielen: Fasen Sie einfach die beiden Chassiskanten im Bereich der Vorderachse mit einer Feile oder Raspel an. Je tiefer die Fasen, desto größer der Einschlagwinkel der Achse.

Holzspielzeug
 

Seifenkiste bauen

Es ist wohl der Traum eines jeden Kindes, ob klein oder groß: eine Seifenkiste bauen

 

Holz-Bollerwagen: Rückenlehne, Sitzkiste & Deichsel

Nachdem die Teile der Rückenlehne zugeschnitten sind, werden die Rippen von unten mit der Bodenplatte verschraubt. Dann vier Bohrungen in die Platte einbringen, bevor die Rückenlehne befestigt wird. Die Montage von Sitzkiste und Deichsel ist simpel: zuschneiden, Sägekanten mit Schleifklotz  brechen, alle Teile unter Leimzugabe verschrauben und überschüssigen Leim sofort entfernen. Praxistipp: Möchte Ihr Kind ständige zwischen Flitzer und Spielzeug Bollerwagen wechseln, ist der Einsatz eines Federsteckers die werkzeuglose Variante für das Lösen und Befestigen der Deichsel.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.