Spaltaxt von Fiskars

Um Stammstücke fachgerecht in Kaminholz zu zerlegen, bedarf es einer guten Spaltaxt. Fiskars hat nun die "vierte Generation Axt" herausgebracht, die so gut wie unzerbrechlich ist und einen neuen, strukturierten 3D-Griff hat. WIr haben die Spaltaxt von Fiskars selbst ausprobiert.

Kaminbesitzer freuen sich auf die kommenden Wochen und Monate, in denen abends wieder ein gemütliches Feuer im Ofen flackert. Natürlich muss entsprechend vorgesorgt werden! Um Stammstücke in passende Scheite zu zerlegen, gibt es von Fiskars nun eine neue Generation von Spaltäxten. Wir haben die Allrounder-Spaltaxt X21 für mittelgroße Stammstücke mit einem Durchmesser von 20 bis 30 cm ausprobiert (Länge 71 cm, Gewicht ca. 1,7 Kilo).
Für größtmögliche Sicherheit sind Axtkopf und Stiel unlösbar miteinander verbunden. Die Klinge besteht aus doppelt gehärtetem Stahl, der Stiel aus leichtem und belastbarem glasfaserverstärktem Kunststoff, der ein komfortables Arbeiten ermöglichen und die Äxte nahezu unzerbrechlich machen soll. Der neue, zum Patent angemeldete 3D-Griff erzeugt Reibung für ein weiteres Plus an Sicherheit. Tipp zur Auswahl der richtigen Länge: Fassen Sie die Axt mit waagerecht ausgestrecktem Arm direkt unter dem Kopf – das Stielende sollte nun nur bis zur Achsel reichen! Die X21 kostet ca. 75 Euro, Fiskars gibt 25 Jahre Garantie.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Spaltaxt von Fiskars
  • + Angenehm kompakte Form und relativ geringes Gewicht
  • + Passender Klingenschutz mit Transportgriff für sichere Lagerung
  • + Spaltet zuverlässig vor allem astfreie Hölzer
 

Mehr zum Thema Holzspaltgeräte >>

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2015

Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.