Userprojekt / Garten & Balkon Sonnenschutz für den Balkon

Meine Mietwohnung hat einen schönen Südbalkon – von 13 Uhr bis zum Sonnenuntergang steht die Sonne darauf. Nachteil, die dahinterliegenden Zimmer werden im Sommer sehr heiß. Eine Markise erlaubt der Vermieter nicht. Daher habe ich einfach aus einem Reststück Markisenstoff einen variablen Sonnenschutz für den Balkon geschneidert. Die Fläche ist schnell ausgemessen, Stoff gekauft (auf preisreduzierte Reste achten!), umlaufend mit der Nähmaschine gesäumt und Metallösen zur Aufhängung eingestanzt. Ein altes Seilspann-Set (ehem. aus der Dusche) hab ich mit 2 Ösenschrauben unauffällig unter der Decke verspannt. Da der Sonnenschutz für den Balkon die Sonne abfängt, ehe Sie ins Zimmer gelangt, bleibt es in der Wohnung herrlich kühl! Gerade in der Arbeitswoche ist das praktisch: Den Sonnenschutz für den Balkon kann ich morgens zuziehen und am Geländer befestigen und freue mich abends auf eine kühle Wohnung! Wind kann dem textilen Sonnenschutz für den Balkon nichts anhaben – anders als ne Markise kann ich ihn also auch in Abwesenheit dran lassen!

Checkliste Werkzeug

Material: Markisenstoff, Metallösen, Seilspann-Garnitur

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Autor: meisterjaeger14

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.