Sonnenschirmständer

Der Sonnenschirmständer hat eine klar umrissene Aufgabe: Er soll verhindern, dass der Sonnenschirm umkippt – auch bei stärkerem Wind. Genau daran scheitern aber viele käufliche Sonnenschirmständer, weil sie zu leicht sind. Wir stellen zwei alternative Sonnenschirmständer vor, die auf Holzterrassen oder im Garten eine deutlich bessere Figur machen als ein Sonnenschirmständer aus dem Baumarkt.

Früher gab es fast ausschließlich diese Kunststoff-Füße, die mit Wasser, Sand oder gar Beton gefüllt wurden, um den Sonnenschirm vorm Umkippen zu bewahren. Der Erfolg währte nicht immer den gesamten Sommer. Später kamen schwere (Natur-)Steinplatten mit angeschweißter Schirmaufnahme auf – die besseren Modelle hatten einen Griff und Rollen montiert, so dass man den Schirmständer wie einen Trolley ziehen konnte. Spätestens seitdem Ampelschirme unsere Gärten, Balkone und Terrassen erobern, ist mit diesen Mini-Schirmständern kein Preis mehr zu gewinnen. Die Sonnenschirmständer von heute brauchen mindestens vier Gehwegplatten zur Beschwerung – besser sind Einbohrhülsen oder Punktfundamente, auf denen der Sonnenschirmständer gest verschraubt wird.

 

Sonnenschirmständer bauen

Käufliche Sonnenschirmständer haben unbestreitbare Vorteile: Meist sind sie praktisch, funktional und platzsparend – aber auch wenige attraktiv! Gerade für einen freistehende Sonnenschirme auf der Terrasse oder auf der Wiese haben wir eine attraktive Alternative entworfen: Unser Sonnenschirmständer macht auch als Blumenkasten viel her!

Gartenmöbel
 

Sonnensegel spannen

Ein Sonnensegel ist die preiswerte Alternative zur Markise. Wir zeigen den Aufbau mit Stangen

Da ein Sonnenschirmständer in der Regel nicht nur Sonnentage kennt, ist ein wetterfestes Material wie Thermowood, ein speziell wärmebehandeltes, dauerhaftes Holz, zu empfehlen. Lenkrollen machen die „heiße Kiste“ mobil. Dafür, dass sich der Schirmständer nicht ungewollt aus dem Staub macht, sorgen Feststeller an den Rädern. So bewegen Sie Ihren Sonnenschirm überall dorthin, wo Schatten benötigt wird.

 

Sonnenschirmständer für Holzterrassen

Die Sonne wandert, der Schatten wandert mit! Damit das Schieben schwerer, mit Sand oder Wasser gefüllter Schirmständer entfällt, hat Ludger Kötter-Rolf eine Idee entwickelt, wie sich Sonnenschirme speziell auf Holzdecks befestigen und mit nur einem Dreh lösen und versetzen lassen. Der Schirmständer ist nicht nur technisch durchdacht, sondern auch für sein Design ausgezeichnet.

Sonnenschirmständer kaufen: Anker-Schirmständer mit Scheibenfuß bis Ø 42 mm

Der Anker-Schirmständer wird mit 10 Jahren Garantie auf Material und Verarbeitung im Netz (anker-sonnenschirmstaender.de) und auf ausgewählten Gartenmärkten angeboten (ab 195 Euro). Der mit dem red dot design award ausgezeichnete Sonnenschirmständer lässt sich kinderleicht versetzen und koppelt sich mit seinem Edelstahlanker fest an Holzterrassen oder Balkone.

Fotos: sidm, Hornbach, Hersteller

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.