So funktioniert ein Zylinderschloss

Ein Türschloss ist mehr als der kleine Schlitz in der Tür, in den man den Wohnungsschlüssel schiebt: Erst die Summe aus Schloss, Schließzylinder, Schutzbeschlag und Schließblech bietet ausreichend Sicherheit. Dabei ist der Schließzylinder das Kernstück des Türschlosses.

Der Profilzylinder 1 passt maßgenau in das Schlüsselloch des Einsteckschlosses im Türblatt. Um den Zylinder dort zu fixieren, werden Zylinder und Schloss miteinander verschraubt 2. Im Schlüsselkanal 3 bewegen Sie mit dem Wendeschlüssel 4 die Schließnase 5, um die Falle (Türschnapper) oder den Riegel des Einsteckschlosses zu bedienen. Das einmalige Schlüsselprofil 6 verschiebt im Zylinder die Zuhaltungsstifte 7 so, dass die federgelagerten Sperrstifte 8 die Verriegelung im Schloss lösen: Der Schlüssel dreht sich und öffnet die Tür.

Zurück zum Thema "Einbruchschutz: So sichern Sie Ihr Haus"

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.