Schwenk-Garderobe

Morgens nur kurz zum Bäcker eilen, am Abend schnell noch den Müll herunterbringen, ehe der Krimi beginnt: An der platzsparenden Flurgarderobe hängen Jacken, Schlüssel und Taschen immer griffbereit. Ist die Schwenk-Garderobe leer, wird sie flach an die Wand geklappt.

Direkt hinter der Wohnungstür ist oft zu wenig Platz, um einen Schrank aufzustellen. Dennoch wollen Jacken, Taschen und Accessoires griffbereit gelagert werden. Die Schwenk-Garderobe meistert diesen Spagat leicht: Zusammengeklappt steht sie nur 7,5 cm von der Wand ab, vollbeladen lagern daran viele Jacken – an Haken, Ösen oder auf dem Bügel. Besonders praktisch: Die Aussparungen lassen die Garderobe filigran wirken und bewahren zugleich Schals oder Handschuhe für Sie auf. Nützlich ist die Schwenk-Garderobe auch im Bad oder in der Heim-Sauna. Für die Konstruktion haben wir 15 mm starkes Multiplex gewählt.

Möbel selber bauen
 

Kleine Flurgarderobe

Weniger ist mehr: Diese kleine Flurgarderobe kann bei Bedarf aber auch üppiger ausfallen

 

Schwenk-Garderobe selber bauen

Der Holzverbundwerkstoff besteht aus druckverleimten dünnen Holzplatten. Multiplex ist ein Werkstoff, der große Lasten trägt – ideal für eine Garderobe. Die Aussparungen im hinteren Bereich der Schwenkarme zeigen, wie weit das Material reduziert werden kann, ohne dass die Tragfähigkeit verloren geht. Viele Formen sind möglich, solange ein Mindest-Rand von etwa 2,5 cm bleibt. Die schmale Rückwand misst 82 x 10 cm. Die waagerechten Haltestege sind 6 x 10 cm groß. Dazwischen drehen sich die Schwenkarme (25 cm hoch und 50/40/30 cm lang). Der waagerechte Kragarm ist 5 cm hoch. Dieses Maß sollten Sie einhalten, um die Belastbarkeit der Garderobe nicht herabzusetzen. Die Löcher im Kragarm liegen mit einem Mittenabstand von 10 cm zueinander – jeweils 7 mm von der Unterkante entfernt. Die schräge Kante setzt 5 cm vom unteren Rand des Schwenkarmes an und läuft im 55°-Winkel auf den Kragarm zu. Praxistipp: Statt des Tiefenstopps können Sie Malerkrepp als Markierung um den Bohrer wickeln. Damit feine Stoffe an den Holzkanten keine Fäden ziehen, sollten Sie alle Kanten (auch die Innenkanten der Aussparungen und Löcher) mit Sandpapier brechen.

 

Schwenk-Garderobe: Oberflächenbehandlung

Abschließend ist es sinnvoll, die Garderobe zu lackieren. Klarlack betont die Struktur des Materials an den Schnittkanten. Setzen Sie die Einzelteile am besten von unten nach oben zusammen. Die Alustifte und die Achsbohrlöcher sind so bemessen, dass ein etwa 2,5 mm breiter Spalt zwischen Schwenkarm und Haltesteg bleibt. Endlich herrscht im Flur wieder Ordnung hinter der Tür.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Sonstiges

Hochwertige Jacken

Entdecken Sie die Qualität von BABISTA

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.