Schneckenkorn

Schnecken bekämpfen mit Schneckenkorn

Wenn alle klassischen Maßnahmen zum Schnecken bekämpfen versagt haben, greifen viele Hobbygärtner zu Schneckenkorn, um der Schneckenplage im Gemüsebeet Herr zu werden.

Schneckenkorn kaufen

Die typisch blau gefärbten Presslinge des Schneckenkorn enthalten den Wirkstoff Metaldehyd. Erst lockt er die Schnecken an, dann zerstört er die Schleimzellen der Schnecken, die zunächst mit übermäßiger Schleimproduktion auf die Vergiftung reagieren, dann aber sicher daran verenden. Meist stellen die Schnecken sofort das Fressen und die Fortbewegung ein. Sammeln Sie auch tote Schnecken ab!

Wichtig beim Schnecken bekämpfen ist die richtige Dosierung des Schneckenkorns: Etwa 40 Körner beziehungsweise 5 Gramm pro Quadratmeter genügen. Streuen Sie Schneckenkorn flächig aus –nicht als Häufchen zwischen oder als Wall um die Gemüsepflanzen.
Beobachten Sie einen Pilgerweg von Schnecken zu Ihrem Gemüsebeet, ist es sinnvoll den Ursprung zu erkunden und dort ebenfalls Schneckenkorn auszustreuen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Schneckenkorn bereits im zeitigen Frühjahr ausbringen, um eine weitere Vermehrung der Nacktschnecken zu unterbinden.

Gartenpflege
 

Schneckenzaun aufbauen

Dieser Zaun soll Schnecken wirksam von Ihren Beeten fernhalten, verspricht der Hersteller

 

Schneckenkorn ist ungiftig für Igel, Vögel & Haustiere

Vögel erkennen die blauen Körner nicht als Futter und sind so nicht gefährdet. Auch Igel und Haustiere vertragen einzelne Körner des Schneckenvernichtungsmittel (Achtung: Angebrochene Packungen unerreichbar für Tiere und Kinder lagern!). Die Hersteller betonen, dass Schneckenkorn nicht bienengefährlich sei. Auch Igel, Garten-Nützlinge und Haustiere seien nicht gefährdet. Da Schneckenkorn mit der Zeit im Boden biologisch abgebaut wird, nehmen auch Regenwürmer, Spitzmäuse und andere Bodenorganismen keinen Schaden.

 

Schneckenkorn korrekt anwenden

Schneckenkorn ist ein hochwirksames, nicht bienengefährliches Ködergranulat mit dem Sie einen Befall von Nacktschnecken an Obst, Gemüse, frischen Kräutern und Zierpflanzen verhindern oder beenden können. Bei der Anwendung im Garten, Gewächshaus sowie auf Balkon und Terrasse sollten Sie folgende Punkte beachten:

Schneckenkorn

  • Schneckenkorn bietet eine zuverlässige Beseitigung von Nacktschnecken und neu zugewanderten Schnecken
  • Schneckenkorn verfügt über eine sehr gute Regen- und Schimmelfestigkeit
  • Streuen Sie Schneckenkorn rechtzeitig im beet aus: Granulat flächig, gleichmäßig zwischen den Kulturpflanzen verteilen!
  • Praxistipp: Bringen Sie Schneckenkorn bevorzugt nachmittags / am frühen Abend aus
  • Behandlung wiederholen, um ausreichend Schneckenkorn für nachkriechende Schnecken vorzuhalten: Wiederholung im Abstand von 7 - 21 Tagen (max. 2 Anwendungen für die Kultur bzw. pro Jahr)
  • Schneckenkorn kann problemlos bei Kohlgemüsen, Salat, Erdbeeren und Zierpflanzen angewendet werden

Fotos: Praxis-Press / Lonza Ltd. / Meta(R)

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.