Schlösser selbst reparieren

AUSTAUSCH EINES SICHERHEITSSCHLOSSES

Werfen Sie einmal einen Blick auf Ihr Sicherheitsschloss an der Eingangstür: Der Zylinder darf höchstens drei Millimeter über den Sicherheitsbeschlag herausragen.Steht er weiter hervor, kommt die Versicherung bei einem Einbruch nicht für den Schaden auf. Denn vorstehende Türschlösser sind leichter zu knacken. Der Einbau eines neuen Zylinderschlosses kann sich also durchaus auch dann lohnen, wenn das alte noch funktioniert. Das Türschloss zu vermessen gelingt am einfachsten mit speziellen Mess-Skalen,die im Baumarkt ausliegen. Aber ein Metermaß tut’s auch.

Austausch eines Sicherheitsschlosses - Schritt für Schritt

WENN DER SCHLÜSSEL KLEMMT

Es kann ganz schön nerven, wenn der Schlüssel sich nur unter großer Anstrengung im Türschloss drehen lässt. Zwei Mittel sorgen hier wieder für ein leichtes Spiel: Ein flüssiges Schmiermittel wird direkt in den Zylinder gespritzt. Oder Graphitpulver wird auf den Schlüssel gegeben und dieser dann umgedreht.


EINE TÜR WIRD ANGEHOBEN

Fitschenringe auf beiden Türbändern heben das Blatt um rund einen Millimeter

Wenn das Türblatt sich abgesenkt hat, kann das Zuziehen zum Kraftakt werden, begleitet von lauten Scharrgeräuschen. Und die Türbänder werden stark belastet. Abhilfe lässt sich mit Fitschenringen schaffen. Die heben das Türblatt um wenige Millimeter an. Einfach auf das obere und das untere Türband schieben, evtl. den Türfalz nachbearbeiten.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Sonstiges

Hochwertige Jacken

Entdecken Sie die Qualität von BABISTA

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.