Schleifwerkzeuge

Mit dem Schleifgerät muss man oft in kleinste Winkel vordringen, z.B. beim Abschleifen alter Fensterrahmen. Dabei stört ein Kabel nur unnötig. Abhilfer versprechen Schleifgeräte mit Akku-Technologie. Wir erklären, wie Sie ein Akkuschleifgerät einsetzen.

Das Akku-Schleifgerät verfügt über verschiedene Schleifplatten, die je nach Anwendungszweck schnell ausgetauscht werden: Für größere Oberflächen und Innenecken eignet sich der Deltaaufsatz am besten, zum Bearbeiten von Schlitzen und engen Zwischenräumen ist die flache Schleifzunge ideal. Und zum Schleifen von nach innen gewölbten Flächen können Sie eine ovale Schleifzunge nutzen. 

Zurück zum Beitrag Akkutechnik: Kabellose Elektrowerkzeuge >>

Quelle: Sonderheft 5 / 2012

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.