Schleifgitter

Ob im Rohbau oder bei der Herstellung beziehungsweise Restaurierung von Möbeln – Schleifgeräte sind ein Muss für jeden Heimwerker. Eine besondere Art des Schleifmittels ist das Schleifgitter. Dieses bietet viele Vorteile.

Beim Schleifen bestimmt vor allem das Schleifmittel über Arbeitsfortschritt und Oberflächenqualität. Schleifgitter mit Siliziumkarbid-Körnung für Schwing- und Exzenterschleifer bieten hier einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Schleifmitteln. Lange Standzeiten und einen sehr hohen Abtrag versprechen die Hersteller. Das prädestiniert die Geräte für einen Einsatz im Trockenbau für grobe Schleifarbeiten. Es sind jedoch auch Scheiben für feinere Arbeiten erhältlich. Die stabilen Schleifmittel sind zudem wasserfest und daher leicht zu reinigen.

 

Schleifgitter: Staubfrei schleifen

Neben ihrer Robustheit haben Schleifgitter jedoch noch einen wesentlichen Vorteil gegenüber anderen Schleifmitteln: Das Gitter sorgt dafür, dass der Staub flächig abgesaugt werden kann. Die komplette Fläche wird somit zum Absaugen des Staubs verwendet, im Gegensatz zu einzelnen kleinen Löchern in der Scheibe. Schleifgitter gibt es mittlerweile von vielen Firmen. So zum Beispiel von DeWalt. Die im Fünferpack ab gut 5 Euro verkauften Schleifpads der Firma sollen sich deutlich geringer mit Schleifstaub zusetzen – nach Gebrauch können die Gitter zudem abgewaschen, getrocknet und danach erneut genutzt werden. Die Befestigung erfolgt per Klettfläche.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.