Rollladen dämmen

Ein ungedämmter Rollladenkasten führt zu Wärmeverlusten, kalter Zugluft und oft auch Schimmel. Hier kann man mit einfachen Maßnahmen schnell Abhilfe schaffen. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie Sie einen Rollladen dämmen.

Checkliste Werkzeug

Alte Rolllädenkästen sind oft wahre Energieschleudern: ungedämmt und luftundicht entweicht durch sie wertvolle Heizenergie. Kältebrücken führen an dieser Stelle der Fassade schnell zu Schimmelbildung. Wer den Rollladen dämmen will, findet im Baumarkt maßgeschneiderte Lösungen.

Fassade Rollladenkasten dämmen
 

Rollladenkasten dämmen

Wer über Rollläden verfügt, sollte an die Dämmung der Rollladenkästen denken

 

Rollladen dämmen leicht selbst gemacht

Rollladendämmung

Einen Rolladenkasten dämmen ist weder schwer noch teuer. Vor allem trifft das auf das erste der drei hier gezeigten Systeme zu: Roka-Thermo-Flex (BIld 1). Die 1000 x 790 oder 1000 x 500 mm langen Dämmelemente für den Rollladenkasten sind längs vorgeschnitten, sodass man sie leicht biegen und über den Rollladen schieben kann. Vorher sind sie nur entsprechend abzulängen. Es gibt sie in fünf Stärken von 13 bis 40 mm ab ca. 18 Euro pro Stück. Geringfügig teurer und schwieriger einzubauen sind die aus jeweils zwei Dämmelementen bestehenden Systeme Roka-Profi-Flex (Bild 2) und Roka-San-Flex (Bild 3). Hierbei gibt es ein Element zur Dämmung des Rollraums und ein Formteil, das den unteren Bereich isoliert.

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.