Baustellenradio Robustes Werkstatt-Radio

Ein Baustellenradio muss besonders robust gegenüber Staub und Feuchtigkeit sein und sich auch mit Handschuhen leicht bedienen lassen – außerdem sollte es für guten Sound gute Leistungswerte mitliefern, denn auf der Baustelle ist es in der Regel laut und die Akustik nicht immer ein Traum. Wir stellen zwei unterschiedliche Baustellenradios vor und zeigen, worauf beim Kauf eines Werkstatt-Radios zu achten ist.

Das Baustellenradio Handsfree von Perfectpro (ca. 250 Euro, z. B. bei Amazon) unterhält mit perfektem UKW- und DAB+-Empfang, außerdem können externe Quellen per Bluetooth oder AV-Buchse an der robuste Werkstatt-Radio angeschlossen werden.Als Clou kann das stoß- und staubfeste Baustellenradio auch als Freisprecheinrichtung für Mobiltelefone dienen. Dieses Werkstatt-Radio bietet sehr gute Musikwiedergabe in einem robusten Gehäuse – das Baustellenradio dank Schutzbügeln in jeder Lage betrieben werden.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit:
  • Staubfestes Baustellenradio mit feiner DAB+-Empfangstechnik
  • Hochwertiges Soundsystem
  • Per Bluetooth sind externe Musikquellen problemlos erschließbar
  • Auch zum Freisprechen bei Mobiltelefonie nutzbar
  • Akku-Energiepuffer im Radio integriert
 

Baustellenradio für die Werkstatt und draußen

Mit Musik geht vieles besser: Das Radio ist robust genug für den Werkstattalltag. Mit einem Akkupack von Ryobi spielt das kleine Werkstattradio Musik aus Hörfunk und Mediageräten, das haben wir selbst ausprobiert. Praktisch: Damit die Einstellungen nicht beim Akkuwechsel verlorengehen, gibt es AAA-Pufferbatterien in dem Baustellenradio von Ryobi.

Unser "selbst ausprobiert"-Fazit: Werkstatradio von Ryobi

  • Nutzung mit gängigen Werkzeugakkus
  • lange Laufzeit
  • Übertragung per Bluetooth möglich
  • Empfang und Sound eher mäßig

Baustellenradio

Klein, aber oho: Das Werkstattradio R18R-0 von Ryobi (www.ryobitools.eu, rund 80 Euro) ist der richtige Partner für Heimwerker, die mit Geräten aus dem 18-Volt-Programm des Herstellers arbeiten – denn dieser Akkutyp liefert die Energie für den Unterhalter. Neben – leider relativ störungsanfälligem – Radioempfang bietet das kleine Gerät die Möglichkeit, Musik von Bluetooth-Geräten zu streamen, diese können per USB-Buchse dann auch gleich mit Strom aus dem Akku mitversorgt werden. Das Display informiert über den Ladezustand des Akkus und den eingestellten Sender – jedoch gibt es in Ermangelung eines RDS-Moduls nur eine Frequenz- und keine Stationsanzeige. Dafür ist die Laufzeit mit den gängigen Li-Ion-Akkus üppig – mit einem 4-Ah-Akku ist 15 Stunden lang Unterhaltung möglich. Vom Sound des kleinen Stimmungswürfels sollte man nicht zu viel erwarten – bei Montagearbeiten ist das feine Gehör des Genießers aber auch nicht so gefragt.

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.