Riss in Duschwanne reparieren

Riss in Duschwanne reparieren
Mit spezieller Reparaturmasse aus dem Baumarkt oder Sanitärhandel können Risse in der Keramik-Duschwanne geflickt werden.

Befindet sich in der Duschwanne ein Riss, kann dieser durch Spannungen entstanden sein. Bauwerksbewegungen (insbesondere bei Trockenbauwänden) können nicht ausgeschlossen werden und auch Bewegungen der Duschwanne können zu Rissen führen.

Häufig sind Duschtassen aus Stahlemaille oder Acryl (also Kunststoff), Keramik wird eher bei Waschbecken und WC-Schüsseln verwendet. Wenn bei Ihnen die Duschwanne gerissen ist, wird sie jedoch aus Keramik oder aus Acryl sein. Stahl reißt nicht so schnell.

 

Duschwanne mit Reparaturmasse reparieren

Reparieren lässt sich Keramik und Stahl am besten, Acryl ist zu flexibel, hier reißt schnell wieder etwas auf. Verwendet wird spezielle Reparaturmasse für Stahl- und Keramik, die es im Baumarkt und Sanitärhandel gibt. Aber ob das dauerhaft hält, ist fraglich und hängt auch von weiteren Bewegungen und Spannungen ab. Reißt erneut etwas, sollte man die Wanne austauschen!

Quelle: selbst ist der Mann 5 / 2015

Kärcher Fenstersauger
UVP: EUR 62,50
Preis: EUR 59,97 Prime-Versand
Sie sparen: 2,53 EUR (4%)
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.