Rasen säen

Egal ob Sie einen neuen Rasen anlegen oder die alte Grünfläche generalüberholen möchten: Die richtige Vorbereitung beim Rasen säen ist die beste Basis für einen kräftigen und gesunden Rasen. Damit Ihr Rasen eine dichte Grasnarbe bilden kann, lohnt es sich unsere Tipps zum Rasen säen zu befolgen: Denn schon beim Rasen einsäen entscheidet sich, ob der grüne Teppich dicht wächst und widerstandsfähig gegenüber Unkraut im Rasen wird.

 

Rasen säen – leicht gemacht

Mehr zum Thema

Nehmen Sie sich für die Rasensaat genug Zeit: Nicht nur die Größe der geplanten Rasenfläche bestimmt die Dauer der Aussaat, sondern vor allem die Bodenbeschaffenheit!

Dichtes Erdreich muss zuvor gelockert, ein fetter Boden sollte mit Sand abgestreut, ein magerer Boden mit Kompost angereichert werden. Stimmt der pH-Wert des Bodens? Ein Test gibt Aufschluss – ggf. ist eine Gabe Rasenkalk sinnvoll. Nachdem der Untergrund eingeebnet und verdichtet wurde, sorgt eine Startdüngung für ideale Wuchsbedingungen. Sie Merken schon, ehe Sie den Rasen säen können, sind viele vorbereitende Arbeitsschritte sinnvoll!

 

Rasen einsäen & wässern

Jetzt kommt endlich das Saatgut ins Spiel: Rasensamen lassen sich am leichtesten mit dem Streuwagen ausbringen. Die leichten Samenhülsen werden ca. 1 cm tief eingeharkt, gewalzt und dann gründlich gewässert. Wer beim Rasen säen diese Tipps befolgt, freut sich bereits nach knapp zwei Wochen über frisches Grün im Garten!

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.