Rasen einsäen

Keiner wird im Garten so mit Füßen getreten wie der Rasen. Dieses Exemplar war so geschunden, dass die Besitzer komplett neuen Rasen einsäen mussten. Wie auch Sie fachgerecht Rasen einsäen, zeigt diese Anleitung mit Anwachsgarantie!

Werfen Sie mal einen Blick auf Ihren Rasen – hat der nicht eine Frische-Kur verdient? Moos und Unkräuter haben sich breitgemacht, das Gras ist vergilbt oder zeigt unschöne Flecken? Dann ist es höchste Zeit für eine grundlegende Sanierung. Beste ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie komplett neuen Rasen einsäen! So geht's:  Vor der Aussaat muss der Boden gut vertikutiert werden: Das Vertikutieren ist eine unbeliebte Arbeit, entfernt aber zuverlässig und gründlich Unkraut und Moos aus dem Rasen

 

Anleitung: Rasen einsäen

Je nach Belastung sollten Sie das Saatgut auswählen: Spielrasen, Strapazierrasen oder Mischungen, die besonders gut mit Extremen wie Sonne und Schatten zurechtkommen. Sie können an verschiedenen Stellen, etwa im Vorgarten und hinterm Haus, unterschiedliches Saatgut verwenden. Praxistipp: Gleichmäßig wird es, wenn Sie auf die schwungvolle Handaussaat verzichten und sich einen Streuwagen zulegen, um den Rasen zu säen.

Auch Dünger lässt sich damit aufbringen. Praxistipp: Dünger in Längs-, Saat in Querrichtung streuen. Nach der Aussaat ist Gießen die Hauptsache! Verschiedene Grassorten brauchen für die Keimung unterschiedlich lang. Während Deutsches Weidelgras innerhalb einer guten Woche keimt, benötigt Rotschwingel fast 2 Wochen, Wiesen- und Lägerrispe 3 Wochen. In den ersten 3 bis 4 Wochen also unbedingt ausreichend wässern – bei Trockenheit bis zu fünf Mal täglich je zehn Minuten lang.

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.