Praxis-Tipp: Dübel ziehen


Mit einem Dübel lassen sich auch schwere Gegenstände sicher an der Wand aufhängen. Aber wie bekommt man den kleinen Kraftprotz wieder aus dem Bohrloch heraus?

Im Laufe der Zeit sammeln sich in einer Wand jede Menge Dübellöcher an. Gerade in Mietwohnungen werden die Löcher meist nur notdürftig vom Vormieter verspachtelt - der alte Dübel bleibt nicht selten im Bohrloch stecken. Leider zeichnet sich der Kraftprotz aus Kunststoff allzu oft unter der Tapete ab!

Das muss nicht sein: Dübel bekommt jeder Laie wieder aus der Wand - völlig ohne Spezialwerkzeug! Ein Korkenzieher genügt. Verwenden Sie am Besten einen Hebelkorkenzieher - so brauchen Sie am wenigsten Kraft.

Den Korkenzieher setzen Sie mittig über dem Dübelloch an und drehen die Wendel in den Dübel hinein - aber nicht zu tief, sonst spreizt sich der Dübel zu weit und tut, wozu er bestimmt ist!
Drücken Sie nun die Hebel des Korkenziehers vorsichtig herunter und ziehen den Dübel wie einen Korken Stück für Stück aus der Wand heraus.

Alle Praxis-Tipps finden Sie übersichtlich für Sie zusammengefasst in unserem Archiv: Praxis-Tipps auf selbst.de

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.