Praxis-Tipp: Backpapier schützt Werkstück beim Leimen

Wollen Sie eine Überblattung verleimen, ist es häufig erforderlich, den Holzleim satt aufzutragen, damit keine Hohlräume bleiben. Überquellender Leim verklebt aber oft das Holz mit der Zulage. So schützen Sie Ihr Werkstück ...

Werden zwei Werkstücke miteinander verleimt, lässt es sich manchmal nicht vermeiden, dass der Leim auch an den Seiten austritt, an denen die Zulagen aufliegen, wie beispielsweise bei einer Überblattung.
In diesem Fall empfehlt es sich, als Trennschicht Backpapier (in der Zeichnung rot) zwischen Werkstück und Zulage zu legen. Das Backpapier sollte sowohl die Leimstelle (in der Zeichnung gelb), also den Stoß der Werkstücke, überlagern, als auch am Rand überlappen. So wird ein unbeabsichtigtes Verleimen der Zulage mit Sicherheit verhindert.

Hat der Leim abgebunden, lässt sich die Zulage problemlos ablösen. Bleibt dennoch etwas Backpapier an der Leimstelle haften, können Sie verbliebene Reste leicht mit Sandpapier planschleifen.

Alle Praxis-Tipps finden Sie übersichtlich für Sie zusammengefasst in unserem Archiv: Praxis-Tipps auf selbst.de

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.