Phone-Works

Mit einem Smartphone kann ein Heimwerker noch viel mehr machen als nur telefonieren oder im Internet zu surfen. Ein Smartphone mit einem Zubehörteil aus der Geräteserie Phone-Works kann diverse Werkzeuge ersetzen. Mittels Phone-Works wird das Smartphone zu einer praktischen Arbeitshilfe in der Werkstatt. Man benötigt nur noch eines der vielseitigen Zubehörteile aus der Phone-Works-Set und das Smartphone wird blitzschnell von einer Inspektionskamera zum Linienlaser umgerüstet. Die Steuereinheit bleibt immer gleich: Es ist das Smartphone.

Mit dem Zubehör-Set Phone-Works läßt sich ein Smartphone in eine Inspektionskamera, einen Feuchtemesser, ein Lasergerät zur Distanz- und Temperaturmesseung sowie in einen Linienlaser umwandeln. Der Heimwerker braucht sich diese Geräte nicht mehr seperat zu kaufen, da nur mit den Auswechseln des jeweiligen Zubehörteils das gewünschte Werkzeug entsteht. Das Phone-Works-Sets macht aus einem normalen Smartphone ein "Allround-Gerät" für Heimwerker.
Mit einer Inspektionskamera können Sie schwer zugängliche Bereiche – zum Beispiel im Motorraum oder in Rohrleitungen – ohne viel Aufwand bequem betrachten. Mit einem Feuchtigkeitsmesser messen Sie – wie der Name schon sagt – die Feuchtigkeit von Wänden, Böden, Baustoffen oder ähnlichem (z. B. um Schimmelbildung frühzeitig entgegenzuwirken oder die Restfeuchte im Kaminholz zu ermitteln). Mit einem Lasergerät zur Distanzmessung können Sie eine optische Abstandsmessung durchführen (ideal, um Räume auszumessen, z. B. um den Materialbedarf beim Tapezieren genau zu ermitteln). Mit dem Laser-Thermometer können Sie Kältebrücken aufspüren oder Leckagen orten. Der Linienlaser zeichnet exakt horizontale und vertikale Hilfsliinien an Wände und auf Boden und Decke, die beim Ausrichten (von Tapetenbahnen, Hängeschränken oder Bilderrahlemen) als Bezugslinie dienen.

 

Phone Works machen das Smartphone zum Universal-Werkzeug

Warum Mess- und Nivelliergeräte mit teurer Elektronik und einem Bildschirm ausrüsten, wenn der Anwender diese Dinge immer bei sich hat – in seinem Handy? Gute Frage, clevere Antwort: Ryobi stellt mit Phone Works eine Gerätefamilie vor, die mit dem Smartphone funktioniert und der Logik dieser mobilen Geräte folgt – daher sind die kleinen Helfer für Werkstatt und Baustelle intuitiv bedienbar.

Im Zentrum der Nutzung steht eine kostenlose App – sie verwaltet die Geräte, stellt Messwerte gemeinsam mit Umgebungsdaten bereit (zum Beispiel aus einer Wetter-App) und ermöglicht es sogar, Bilder und Videos zu posten oder auszutauschen. Wir haben die Geräte mit einem AppleiPhone getestet und waren von der einfachen Nutzung begeistert – eine Android-Version gibt es auch. Mehr dazu: www.ryobitools.eu.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Phone Works von Ryobi
  • + Das Smartphone wird auf einfache Weise mit Sensoren aufgerüstet
  • + Einfach bedienbare, kostenfreie App
  • + Intuitive Benutzung, folgt der Logik der verbreiteten Smartphones
  • + Messwerte und Fotos können gespeichert und versendet werden

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.