Pflanzsack Blumenbeet

Mit zweckentfremdetem Garten-Equipment lässt sich viel Geld sparen: Hier entsteht das Blütenmeer aus einem Faltsack, den Sie entweder Ton in Ton oder als kunterbuntes Blütenpotpourri bepflanzen können. Wir zeigen, wie Sie das Pflanzsack Blumenbeet selbst bauen können.

Hohe Gartenabfallsäcke lassen sich, mit Sommerblumen oder Stauden bepflanzt, ganz einfach in einen wahren Blickfang verwandeln, wobei mit Holzlasur behandelte Schilfrohrmatten das grüne Plastik der Säcke kaschieren. Echte Blumenkübel in dieser Größe würden ein Vielfaches kosten! Im Pflanzsack Blumenbeet wird eine Kombination aus aufrechten Pflanzen wie Geranien oder Margeriten in der Mitte und hängenden Pflanzen wie Petunien oder Lobelien am Rand besonders schön.

 

Pflanzsack Blumenbeet auch als Kräuter-Hochbeet nutzbar

Der Sack ist leicht kopflastig. Eigentlich kein Problem, nur an windigen Orten sollten Sie ihn nicht mit Folie, sondern mit Gartenerde auspolstern und am dann schon endgültigen Standort bepflanzen. Als Pflanzkübel dienen handelsübliche Abfallsäcke mit verstärktem Rand, für oft schon unter 10 Euro! Die knapp 80 cm hohen Gartensäcke lassen sich nicht nur in Blütensäulen, sondern auch in kleine Hochbeete für Kräuter verwandeln, bei denen man sich zur Ernte nicht einmal bücken muss! Achten Sie darauf, möglichst nur Kräuter mit ähnlichen Standortansprüchen zu kombinieren: Mediterrane Kräuter wie Oregano, Thymian, Salbei oder auch Lavendel mögen vollsonnige Plätze mit nährstoffarmer Erde wie etwa spezieller Kräutererde. Basilikum, Schnittlauch, Majoran oder auch Petersilie bevorzugen dagegen feuchtere, humose Böden.
Foto: Thomas Heß

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.