Pflanzenroller

Ob innen oder außen – ein Pflanzenroller schafft Mobilität für alle Ihre Grünpflanzen. Wer Blüh- und Grünpflanzen in größeren Töpfen und Kübeln besitzt, kennt die Probleme beim Transport von einem Standort zum anderen: Gerade beim Umtopfen macht sich das erhebliche Gewicht bemerkbar. Ein guter Grund für einen mobilen Untersatz. So bauen Sie einen praktischen Pflanzenroller selbst!

 

Rollbrett für Kübelpflanzen bauen

Wenn Sie gleich mehrere Pflanzenroller anfertigen möchten, können Sie aus Kostengründen statt der relativ teuren Lärche gehobelte Kiefernbretter verwenden. In diesem Fall ist aber zusätzlich ein wasserfester Anstrich erforderlich. Besitzen Sie extrem große Blumenkübel, sollten Sie entsprechend größere Auflagen verwenden. Die vier Zwillingsrollen, die wir verwendet haben, besitzen eine Tragkraft von je 25 kg und sind damit auch für größere Lasten bestens geeignet.
Damit Sie die richtigen Abstände der Auflageblätter vor dem Schlagen des Kreises festlegen können, schneiden Sie aus Resthölzern 6 mm dicke Stückchen aus, die Sie zwischen die einzelnen Bretter legen. Eins sollte ganz genau in der Mitte liegen, damit der Zirkel eine Auflage hat. Die vorgezeichnete Kreislinie mit dem Messer anritzen. So verhindern Sie, dass das Holz beim Ausschneiden des Kreises mit der Stichsäge ausreißt. Die Zwillingsrollen werden zum Schluss markiert und dann montiert.

Materialliste für einen Pflanzenroller:

  • Lärche massiv, 88 x 20 mm: ca. 2,2 lfd. m (Maße nach Zeichnung)
  • 4 bewegliche Zwillingsrollen mit Platte, 39 x 39 mm, Bauhöhe 56 mm
  • Spanplatten-Schrauben
Checkliste Werkzeug
Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Sonstiges

Hochwertige Jacken

Entdecken Sie die Qualität von BABISTA

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.