Parkett: Dielen schleifen

Dielen & Parkett abschleifen

Zeigt der Dielenboden  nach vielen Jahren kleine Kratzer oder ist der Oberflächenschutz im Flur deutlich abgelaufen, hilft bei Vollholzböden wie Dielenboden und Parkett eine einfache Schleifkur, damit der alte Glanz zurückkehrt. Erfahren Sie, wie Sie Parkett schleifen.

Aufarbeiten lautet das Zauberwort, das aus jedem ramponierten Holzboden – ob Parkett oder Massivholz-Dielen – wieder einen Hingucker macht. Was zunächst aufwendig und teuer klingt, können geschickte Laien meist auch selbst machen. Vorausgesetzt, sie benutzen das richtige Werkzeuge, das viele Baumärkte nicht nur verkaufen, sondern auch vermieten.

Mit Schleifmaschine und Papier verschiedener Körnungen werden zuerst Schmutz, Lack- oder Wachsschichten entfernt und Unebenheiten geglättet– das sind dieselben Arbeitsschritt, ob Sie nun Parkett polieren oder Ihre Dielen abschleifen wollen.

Nach drei weiteren Schleifgängen, Grundierung und Lackauftrag ist der Holzboden fast wie neu und sieht perfekt gepflegt aus. Wer sich die Renovierungsarbeiten selbst nicht zutraut, sollte einen Innungs-Handwerksbetrieb mit der Aufarbeitung seines Holzbodenbelags beauftragen.

Anleitung: Dielen abschleifen

Achtung: Das Abschleifen von Furnierböden und Laminaten ist nicht möglich. Bei Fertigparkett darf nicht zuviel Substanz abgeschliffen werden – nach einem Nachschliff ist hier definitv Schluss, weil man nicht riskieren kann, dass das Trägermaterial durchblitzt. Genauere Informationen dazu erhalten Sie im Ratgeber von casando.de. Hier wird erklärt, wie oft welches Parkett abgeschliffen werden kann.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.