Oszillierer von Festool

Gerade für Montagearbeiten bei Fenstern, Böden und Zimmertüren sind Oszillierer wichtige Hilfsmittel für den Heimwerker. Wir haben den Oszillierer von Festool "selbst ausprobiert".

Mit dem Oszillierer Vecturo OS 400 steigt Festool in den Markt der Multifunktionsgeräte ein. Festool setzt mit dem Oszillationswerkzeug auf einen werkzeuglosen Zubehörwechsel. Mit 400 Watt Leistungsaufnahme ist der Oszillierer üppig motorisiert. Das Gewicht des Gerätes hält sich mit knapp 1,6 kg in Grenzen. 11.000 bis 18.500 Schwingungen/min und eine Amplitude von 2 x 2 Grad ermöglichen mit dem Werkzeug von Festool einen raschen Arbeitsfortschritt.

 

Hoher Anschaffungspreis ist ein Negativpunkt

Haupt-Unterscheidungsmerkmale zum Wettbewerber sind die erhältlichen Anschläge, aber auch die Tatsache, dass es (derzeit) keine Schleifaufsätze gibt. Wer den Vecturo von Festool haben will, muss tief in die Tasche greifen: Rund 470 Euro sind für den Oszillierer fällig, das EQ-Set mit zwei Anschlag-Modulen und drei Sägeblättern im Systainer gibt es für 650 Euro.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Oszillierer von Festool
  • + Sehr ergonomisches und vibrationsarmes Gerät
  • + Hoher Sägefortschritt
  • + Werkzeugloser Zubehörwechsel mit leicht bedienbarem Spannhebel
  • + Durchdachte Vorsatzgeräte (Anschläge)
  • – Derzeit keine Schleifaufsätze
  • – Hoher Anschaffungspreis

Quelle: selbst ist der Mann 5 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.