Oberfräsen-Test

Oberfräse-Test

Arbeiten Sie in Ihrer Werkstatt häufiger mit Holz, werden Sie um die Verwendung einer Oberfräse nicht herumkommen. Ob Nuten oder Falzen – eine mobile Oberfräse ist besonders dann nützlich, wenn Sie Holzwerkstücke miteinander verbinden müssen.

Diese Marken haben wir getestet:
  • AEG
  • Black & Decker
  • Bosch
  • Budget (Praktiker)
  • DeWalt
  • Einhell
  • Festool
  • Güde
  • Hitachi
  • Mac Allister
  • Makita
  • Metabo

12 Oberfräsen haben wir dieses Mal verglichen. Aufgrund der großen Preisdifferenz haben wir das Feld in unserem Oberfräsen-Test in jeweils sechs Heimwerker- und Profimaschinen geteilt. Von allen Oberfräsen im Test dominiert die Profifräse von Festool unser Testfeld. Diese Maschine mit leichtgängigem Hub, ausgeklügelter Vorwahl der Fräshöhle und abgewinkeltem Griff ist leicht bedienbar und gut führbar. Für das Gerät müssen Sie allerdings auch beinahe 400 Euro einkalkulieren. Günstiger sind da die Modelle im Heimwerker-Bereich. Unser Testsieger von Einhell ist bereits ab 70 Euro erhältlich und liefert ebenfalls gute Ergebnisse. Ergonomie und Führungsmöglichkeiten überzeugen, auch die Belastung mit Frässtaub ist relativ gering.

 

Oberfräsen-Test: Kriterien

Oberfräsen-TestDen Oberfräsen-Test haben wir in drei Teile eingeteilt: subjektive Bewertung, Praxistest und Labortests. In sämtlichen Bereichen mussten die 12 Oberfräsen überzeugen, um noch eine gute Note zu erhalten. Nach folgenden Testkriterien sind wir vorgegangen:

Anleitung: Ist die Nutzung anschaulich erklärt – und muss man bei der Lektüre viel blättern? Außerdem wurde vom TÜV gerüft, ob alle vorgeschriebenen Sicherheits- und Warnhinweise enthalten sind.

Fräserwechsel: Eine Spindelarretierung ist Standard – doch ist sie leicht erreich- und bedienbar? Kommt man leicht an Fräser und Spannzange heran?

Hub: Der maximal mögliche Hub der Maschinen unterscheidet sich deutlich. Zudem ist die Bedienung an einigen Geräten schwergängig.

Zuleitung: Weniger als zwei Meter beschränken hier die Arbeitsmöglichkeiten deutlich.

Führung: Wir haben ausprobiert, wie gut sich die Maschinen mit einem kugellagergeführten Abrundfräser an einer geschweiften Kante führen lassen und wie gut die Führung am Parallelanschlag funktioniert.

Sicht: Nur bei Festool und Hitachi kann man die Frässtelle gut sehen. Bei allen anderen Fräsen sieht man entweder wenig oder nichts – jedenfalls mit montierter Absaugvorrichtung.

Spänebelastung: Auch mit Absaugung fliegen bei den meisten Fräsen viele Späne, dies haben wir im Vergleich subjektiv bewertet.

Labortests: Beim TÜV Rheinland mussten die Geräte außerdem unter anderem einen Dauerlauf- und Überspannungstest überstehen.

Werkstatteinrichtung
 

Oberfräsentisch

Um Ihre Oberfräse voll ausnutzen zu können, lohnt der Nachbau unseres Oberfräsentischs

 

Oberfräsen-Test: Download

Oberfräsen-Test
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Die detaillierten Einzel-Ergebnisse aller 12 getesteten Oberfräsen aus dem selbst-Heft 09/10 haben wir für Sie zum kostenlosen Download bereitgestellt. So können Sie die Produkte noch besser und direkt vergleichen.

Innerhalb von 5 Jahren kann sich einiges ändern. Den Oberfräsen-Test aus dem selbst-heft 01/05 stellen wir Ihnen hier zur Verfügung >>

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2010

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.