history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Möbel in Schrägen
ANZEIGE
Drempelschrank zum Rollen
Möbel in Schrägen
Drempelschrank
mehr »
Rustikales Kniestockregal bauen
Möbel in Schrägen
Kniestockregal
mehr »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Stauraum unterm Dach

redakteur
LupeGiebelwand-Regal

Wohnen unterm Dach hört sich gemütlich an – doch meist bedeutet das, wenig Stauraum für Dinge des Alltags zu haben. Wir stellen drei Varianten vor, mit denen Sie den Platz unter der Schräge optimal nutzen können.







 

Zur Bauanleitung

Viele Häuser bieten unter dem Dach eine Menge Raum, der anstatt als Abstellkammer weitaus sinnvoller genutzt werden kann. Kinder- oder Gästezimmer, Arbeits- oder zusätzlicher Wohnbereich können hier ihren Platz finden. Häufig erweist sich die Einrichtung unter der Schräge jedoch schwieriger als gedacht, denn normale Schränke und Regale fügen sich meist nur schlecht in die sehr speziellen Gegebenheiten des Dachraumes ein und sehen eher wie Fremdkörper aus. Wir zeigen Ihnen deshalb anhand von drei individuellen Lösungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und Aufwand, wie Sie zusätzlichen Stauraum schaffen können.

Für die Giebelwand haben wir ein Giebelwandregal auf einem Holzpodest mit rollbaren Schubkästen und einer passenden Sitzbank entworfen. Das große Regal aus beschichteten Spanplatten bietet viel Platz für Bücher, CDs, Zeitschriften und andere Utensilien.

DrempelschrankFür den Bereich unter der Dachschräge haben wir zwei einfache und preiswerte Drempelregale sowie einen Rollwagen aus Kiefern-Leimholz gebaut.

Warum heißt das Drempelregal Drempelregal, auch wenn der Bereich unter der Schräge gar keinen Drempel besitzt? Das diskutierten wir in der Redaktion und stellten fest, dass auch unter den Redakteuren unterschiedliche Meinungen über die Bedeutung des Wortes „Drempel“ bestehen. Grund genug für uns, an dieser Stelle Klarheit zu schaffen: Drempel ist ein Synonym für Kniestock und bezeichnet im Dachgeschoss den über den Fußboden hinausragenden Teil der Außenmauern bis zum Dachansatz. Ein Drempelregal besitzt diese Bezeichnung, weil es eine solche senkrechte Aufmauerung „simuliert“. In jedem Fall ist ein solches Möbel in der Lage, den ansonsten kaum sinnvoll nutzbaren Bereich unter der Schräge als Stauraum zu erobern.

Stauraum unter der Dachschräge selbst gebaut

Kniestock-RegalDieses getischlerte Regal wirkt wie ein Teil der Dachkonstruktion. Es ist rasch und einfach zu bauen und macht nicht nur unter einer schrägen Decke eine gute Figur: Sie können es auch als Raumteiler einsetzen. In jedem Fall schafft es reichlich Platz.

Diese Regalkonstruktion schafft unverwechselbare, gemütliche Dachbalkenatmosphäre, auch wenn Dachstühle heutzutage meist restlos verkleidet werden. Die hinteren Pfosten sind in der Breite halbiert und wirken daher, als würden sie aus der Drempelverkleidung herausragen, die der Deckenschräge angepassten Pfosten scheinen Stützbalken zu sein, und die vorn überstehenden, hinten bündigen und vorn mit 16-mm-Rundstab gedübelten Querträger wirken ebenfalls, als trügen Sie schwer an ihrer Verantwortung für die Dachkonstruktion. Dabei tragen die sichtbaren Holme des Kniestock-Regals lediglich die lose aufgelegten, dunkel gebeizten Regalborde.

Mehr zum Thema Regal bauen: Wandregal, Weinregal, Badregal >>

Fotos: selbst ist der Mann, Studio 3001


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.