history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Holzbearbeitung & Holzschutz
ANZEIGE
Unser großes Holzschutz-Special
Alles über HolzschutzAlles über Pflege und Schutz von Holz »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Wandregal zum Anlehnen

redakteur
Wandregal zum Anlehnen



Mit der Zahl 360 steht und fällt bei diesem Regal im wahrsten Sinne des Wortes alles: Es handelt sich um den unteren Abstand des Rahmens zur Wand in Millimetern. Dieser Abstand legt den Neigungswinkel des Rahmens, der nur angelehnt wird, und damit die waagerechte Lage der Borde fest.


Wandregal - Schritt für Schritt
Praxis-Tipp: Oberflächenbehandlung

Auch der Rest der Konstruktion ist einfach, ohne unraffiniert zu sein: In Schlitze der mittleren Schicht des Rahmens sind Bolzen eingeschoben, auf denen die Borde ruhen. Hinten hält sie eine Flachstange aus Aluminium mit aufgeschraubten Winkelverbindern. Wer keine Oberfräse besitzt oder sich zulasten seines Portemonnaies das Leben erleichtern möchte, kann die Borde statt auf die Bolzen auch auf durchgehende Stangen legen.

Viel Platz für Bücher, aber auch für Stereoanlage und Fernseher

Da die Bordtiefen von 460 mm unten bis zu 185 mm oben variieren, bietet das Regal nicht nur Platz für Bücher, sondern eignet sich auch als Bühne für die Unterhaltungselektronik von der Stereoanlage bis zum TV-Gerät. Die Bordabstände können Sie natürlich entsprechend verändern.

Die Leimholzbretter der Rahmensichtseite sind ringsum kräftig gefast. Wichtig ist, dass die mittlere Rahmenschicht aus mitteldichter Faserplatte (MDF) die Nahtstellen der Leimholzrahmenbretter überlappt (Schritt für Schritt-Bilder 3 + 4): Ihre Längsbretter liegen zwischen den Querbrettern.

Materialliste:

Leimholz 18 dick:
4 Rahmenbretter 1980 x 140, 4 Rahmenbretter 800 x 140
MDF 22 dick:
je 1 Boden 799 x 460, 799 x 380, 799 x 310, 799 x 240 und 799 x 185
MDF 10 dick:
2 Rahmenbretter 1720 x 120, 2 Rahmenbretter 820 x 120
Alu-Flachstange 30 x 3 mm
1 Wandträger 1700 lang (bei der Montage anpassen)
5 Winkelverbinder 30 x 30 x 30
10 Senkkopfschrauben
M 5 x 10 mit Sechskantmuttern
10 Alu-Rundstangen Ø 10 x 100
Spanplatten-Schrauben und Holzleim

Zurück zum Beitrag Regale selbst bauen >>


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.