history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Holzarbeiten & Möbel
ANZEIGE
Unser großes Holzschutz-Special
Alles über HolzschutzAlles über Pflege und Schutz von Holz »
ANZEIGE
Schiebetüren selber bauen
Holzarbeiten & Möbel
Schiebetüren bauen
mehr »
Bett selber bauen
Holzarbeiten & Möbel
Bett bauen
mehr »
Zu den Kommentaren (2)

Flur-Garderobe mit Stauraum und Schuhregal bauen

redakteur
LupeFlur-Garderobe mit Stauraum und Schuhregal bauen

Wohin mit Schuhen und Jacken im Flur? Dort ist oft wenig Platz, und längst nicht jedem gefällt eine Standard-Garderobe aus dem Katalog. Wir stellen eine alternative Stauraumlösung mit verstecktem Schuhregal zum einfachen Nachbauen vor.

Zur 3D-Animation: Flur-Garderobe bauen >>

Ist in Ihrem Flur auch zu wenig Platz für Mäntel und Schuhe? Oder denken Sie über eine völlig neue Garderobe nach, die es nicht überall zu kaufen gibt? Dann bietet unsere Stauraum-Variante die Lösung. Besonderer Clou sind einerseits die versteckten Schuhregale, andererseits die Kombination von selbst gebauten und gekauften Möbeln. Während die versteckten Regale und der Rahmen aus stabilen Multi­plexplatten konstruiert wurden, stammen die zwei Frontregale Lack vom Möbelhaus Ikea.

Zur Bauanleitung

Garderoben-Holz im Baumarkt zuschneiden lassen

Basis der Garderobe bildet ein Rahmen aus 27 mm dickem, aufgedoppeltem Birken-Multiplex. Das können Sie sich direkt im Baumarkt auf die gewünschten Maße zusägen lassen, oder Sie schneiden es selbst mit der Handkreissäge zu. Für die Aufdoppelung werden die einzelnen Platten miteinander verleimt und verschraubt. Zur Oberflächenbehandlung schleifen Sie alle Flächen und Kanten gründlich und entfernen den Schleifstaub. Danach können Sie den Rahmen in einem Farbton Ihrer Wahl lasieren oder lackieren. Achten Sie beim anschließenden Zusammenbau darauf, dass sich die Schraubenköpfe der aufgedoppelten Wangen an den Innenseiten befinden.

Garderobe mit viel Stauraum und Schuhregal

Nachdem Sie alle Holzteile aus 18-mm-Multiplex für das Schuhregal zugeschnitten haben, legen Sie zwei Wangen bündig übereinander, fixieren diese mit Zwingen und bohren an den zuvor abgemessenen und markierten Positionen die Löcher für die Rundhölzer. Diese werden versetzt mit einem 60-mm-Abstand in der Tiefe gebohrt, damit sie später das Schuhwerk halten können. Mit dem Forstnerbohrer wird die obere Wange durchbohrt, während in die untere etwa 10 mm tiefe Sacklöcher eingebracht werden. Bei dem zweiten Regal verfahren Sie ebenso, allerdings müssen die Maße gespiegelt werden. Als Tiefenmarkierung dient Malerkrepp, den Sie an der entsprechenden Stelle um den Bohrer wickeln. Anschließend verschrauben Sie die Regalteile miteinander. Beim Zusammenbau beider Schuhregale müssen die Wangenseiten mit den durchgehenden Bohrungen für die Rundhölzer entgegengesetzt montiert werden. Setzen Sie dann die Rundhölzer mit etwas Holzleim ein und verschrauben Sie die beiden Schuhschränke mit dem Rahmen.


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare

Das hier verwendete Regal "LACK" von Ikea gibt es nicht mehr oder?
http://www.ikea.com/at/de/catalog/categories/series/09063/

Ist eine passende Alternative bekannt?

Liebe Redaktion.

bei uns ist in der Regel die Garderobenstange in voller Länge genutzt.
Wenn ich die Animation richtig verstanden habe, ist die Stange - wenn ich regelmäßig an meine Schuhe muß durch die Schieberegale effektiv nur zur Hälfte nutzbar?

Herzliche Grüße

Addinger

Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.