Maritime Bilderrahmen bauen

Bilderrahmen aus altem Treibholz: Für die maritime Optik Ihrer Bilderrahmen müssen Sie nicht unbedingt an der Küste Strandgut sammeln. Den Used Look der Bilderrahmen können Sie auch künstlich herstellen. Wir stellen Ihnen fünf Varianten für selbst gebauten Bilderrahmen im Seemanns-Stil vor.

Um die Bilderrahmen zu bauen, benötigen Sie sägeraue Bretter – am besten Nadelholz. Im ersten Schritt werden die Bretter mit einer groben, dann mit einer feineren Drahtbürste geschliffen. Bei diesem Arbeitsgang werden die weichen Holzbestandteile entfernt, so wie es auch durch Sand und Salzwasser im Meer geschieht. Die Holzstruktur tritt dadurch dreidimensional hervor.

 

Used Look erzeugen

Für den passenden Used Look tragen Sie im ersten Schritt Spiritusbeize auf Ihre Bilderrahmen auf. Sie können sie im Ton „Eiche hell“ verwenden, deutlich dramatischere Effekte erzielt man mit mahagonifarbener Beize. Nach dem Trocknen streichen Sie weiße Wandfarbe auf die Bilderrahmen. Den Anschein zusätzlicher Alterungs- und Gebrauchsspuren erzielt man durch dezente farbige Tupfer. Ist auch die Wandfarbe getrocknet, wird der Rahmen geschliffen. Dabei werden Teile der Wandfarbe entfernt, teilweise kommt auch das blanke Holz wieder zum Vorschein. Ein weiterer Auftrag mit verdünnter Beize verwandelt das Weiß in ein lebhaftes Silbergrau und verstärkt die Kontraste der Maserung. Praxistipp: Ganz nach Wunsch können Sie nun bunte Bootsleinen in den Rahmen ziehen oder maritime Applikationen wie Muscheln, Steine oder Treibholz aufkleben.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.