LED-Badbeleuchtung: Dekoration aus Licht

Dekorative Spots im Bad nachrüsten – ganz ohne Verletzung von Fliesen? Das geht – mit den flachen LED-Einbauleuchten UpDown Lights (Paulmann) schaffen Sie individuelle Badbeleuchtungen mit Ideen.

Die nur 6,5 mm flachen Einbauspots bringen Licht ins Bad und werden mit Zierringen einfach auf die Fliesen an Wand und Boden geklebt. Geschieht dies mit Silikon, kann man die Badbeleuchtung aus LED-Einbauleuchten sogar in einer Mietwohnung installieren und später rückstandsfrei entfernen. Die extrem dünnen Zuleitungen können in der Fliesenfuge verlegt und falls nötig mit Klingeldraht verlängert werden.

Platz für den erforderlichen Transformator findet sich zum Beispiel im oder direkt auf dem Spiegelschrank. Wird dieser – wie in unserem Fall – über den Lichtschalter mit Strom versorgt, kann der Trafo direkt an der Zuleitung mit angeschlossen werden.

zur Bauanleitung: LED-Einbauleuchten auf Fliesen verlegen >>

Die LED-Badbeleuchtung spendet ein angenehmes Hintergrundlicht, der Energieverbrauch pro Spot beträgt nur ein Watt – das (und die einfache Installation) lässt die Anfangsinvestition von rund 150 Euro leichter verschmerzen. Die Spots sind übrigens absolut wasserdicht, trittfest und erwärmen sich im Betrieb kaum – Sie können also Ihrer Phantasie in Bezug auf Einbaupositionen freien Lauf lassen. Nur der Trafo muss unbedingt einen spritzwassergeschützten Platz finden.

Zurück zum Beitrag Einbaustrahler installieren >>

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.