Lavendel trocknen

Lavendel trocknen
© Annamartha / pixelio.de
Inhalt
  1. Lavendel trocknen
  2. Lavendelsäckchen selber machen
  3. Weitere DIY-Ideen mit Lavendel

Frischer Lavendel ist im Garten ein schöner Anblick, während getrockneter Lavendel im Haus nicht nur dekorativ ist, sondern sogar beruhigend wirkt und vor Insekten schützt.

Als Strauß ist Lavendel besonders dekorativ, dank seines Dufts eignet er sich ideal für Lavendelsäckchen und als Badezusatz. Im Schrank verleiht er nicht nur der Wäsche einen frischen Duft, sondern hält auch noch Motten fern. Darüber hinaus soll er als Tee seine beruhigenden und konzentrationsfördernden Kräfte entfalten. Für alle diese Anwendungen müssen Sie jedoch zunächst den Lavendel trocknen.

 

Lavendel trocknen

Wollen Sie den Duft und die Wirkung von Lavendel voll und ganz auskosten, müssen Sie einiges beachten, wenn Sie den Lavendel trocknen.

Lavendel trocknen
© Annamartha / pixelio.de

Der perfekte Zeitpunkt

Lavendel erntet man weder vor der Blüte noch danach. Es gilt den richtigen Zeitpunkt dazwischen abzupassen, wenn sich bereits einige Blüten geöffnet haben, andere jedoch noch geschlossen sind. Selbstverständlich können Sie den Lavendel auch später noch ernten, doch zu diesem Zeitpunkt produziert er die meisten ätherischen Öle, sodass sein markantes Aroma am stärksten ist und auch getrocknet am längsten anhält.

Gartengestaltung Lavendel anpflanzen
 

Lavendel anpflanzen

Lavendel ist ein gern gesehener Gartenbewohner: Ab Mai können Sie ihn im Garten anpflanzen

Lavendel ernten

Die Ernte der Stängel erfolgt in den Mittagsstunden an einem trockenen Tag. So ist sichergestellt, dass sich keine Feuchtigkeit mehr auf den Pflanzen befindet. Diese könnte ansonsten dazu führen, dass die Pflanzen schimmeln. Schneiden Sie den Lavendel gut 10 cm unterhalb der Blüten ab.

Lavendel richtig trocknen

Lavendel trocknenZum Trocknen hängen Sie den Lavendel an einem schattigen, trockenen Platz auf, an dem es nicht zu warm wird. Am besten eignet sich ein luftiger Dachboden oder ein Gartenhaus, in dem Sie regelmäßig lüften können. Zu große Hitze und Sonne bleichen die Blüten au und vermindern das Aroma. Aus diesem Grund ist auch das Trocknen im Backofen ungeeignet. Die Stängel binden Sie büschelweise zusammen und hängen Sie kopfüber und mit ausreichend Abstand zueinander auf.

Praxistipp: Verwenden Sie zum Zusammenbinden am besten ein Gummiband, da sich die Stängel beim Trocknen zusammenziehen.

Nach ein bis zwei Wochen ist der Lavendel getrocknet. Das erkennen Sie daran, dass sich die Blüten leicht von den Stängeln lösen lassen. Die Bündel können Sie nun entweder als Deko aufhängen oder die Blüten vom Stängel lösen und sie in Duftkissen füllen.

Lavendel-Sorten

Nicht jeder Lavendel eignet sich auch für jeden Zweck. Für Tees und als Küchenkräuter greifen Sie zum Echten Lavendel. In Lavendelkissen wirkt er zudem beruhigend und als Einschlafhilfe. Speik-, Schopf- und Wolllavendel sind hingegen besser zur Abwehr von Insekten und Motten geeignet. Als Deko können Sie alle Lavendel-Sorten verwenden. Helle Blüten bleichen jedoch schnell aus und nehmen eine unansehnliche Farbe an.

 

Achtung: Gekaufter Lavendel wird häufig mit Pestiziden behandelt. Ein Verzehr ist daher erst nach frühestens zwei bis drei Jahren ratsam!

 

Lavendelsäckchen selber machen

Je nachdem welche Lavendel-Sorte Sie ernten, können Lavendelsäckchen sowohl beruhigend wirken als auch zur Abwehr von Motten dienen. Zum Befüllen der Lavendelkissen eignen sich nicht nur die Blüten. Auch die Blätter und Zweige verströmen das typische Lavendelaroma, auch wenn sie weniger Duftstoffe enthalten als die Blüten.

Lavendel trocknen
© angieconscious / pixelio.de

Die Säckchen sollten aus einem natürlichen Stoff wie Leinen oder Baumwolle bestehen. Bewahren Sie die Duftsäckchen dunkel und trocken auf, hält sich das Aroma länger. Verliert das Säckchen nach ein paar Monaten dennoch seinen Duft, hilft es, ihn einmal gut durchzukneten. So sollte der Duft mindestens ein halbes Jahr erhalten bleiben.

 

Weitere DIY-Ideen mit Lavendel

Neben Deko, Tee und Lavendelkissen gibt es noch zahlreiche weitere DIY-Ideen für Lavendel. So können Sie Lavendelöl, Lavendelhonig, Lavendelzucker, Lavendelshampoo und vieles mehr herstellen:

Basteln Lavendeldruck
 

Foto auf Holz drucken

Natürliches Lavendelöl ist eine prima Alternative für übliche Transfermilch: Mit der Technik Lavendeldruck kann man jedes beliebige Motiv (...

Fotos: Annamartha / pixelio.de; GPP / Downderry; angieconscious / pixelio.de

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.