Lampenschirm für Teelichter

Windlicht basteln

Weihnachtszeit ist Kerzenzeit. Und damit alle Jahre wieder auch die Zeit der Zimmerbrände. Vor allem, wenn Sie eine der heute beliebten Lichttüten (Candle bags) nutzen. Sie werden, mit Teelichtern bestückt, als stimmungsvolles WIndlicht für innen oder außen eingesetzt.

Ob in schlichtem Weiß oder mit ausgestanzten Motiven versehen, können Sie diese Lichttüten für verschiedene Dekozwecke nutzen. Dabei sollten Sie zur eigenen Sicherheit ausschließlich feuerfeste Papiertüten verwenden, um böse Überraschungen zu vermeiden. Unter www.lichttueten.de erhalten Sie im Onlineshop solche Windlichter aus Papier, die unsere Feuertaufe bestanden haben. Die Handhabung ist einfach: Die Tüten müssen Sie vorsichtig entfalten und für die Standsicherheit etwas trockenen Sand einfüllen. Dann ein Teelicht hineinstellen, fertig.

Wir haben's selbst ausprobier: Der Versuch, die Tüte zu entzünden, misslang gründlich.

 

Unser Fazit:

  • Sehr dekorativ und bereits ab etwa 1 Euro/Stück erhältlich

  • Tüten fangen kein Feuer, daher sicher in der Anwendung

  • Große Auswahl verschiedener Modelle

Wenn Sie selbst Windlichter aus Tranparentpapier oder Butterbrottüten basteln wollen, stellen Sie in jedem Fall ein Glas hinein, ehe Sie ein Teelicht einsetzt und anzünden. In jedem Fall gilt beim Umgang mit offenem Feuer: Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen lassen und Zugluft vermeiden. Brennschüssel sauber halten. Wenn die Kerze raucht, Docht etwas einkürzen. Kerze nur auf unbrennbarem Untersatz brennen lassen oder selbstlöschende Kerze verwenden.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.