Laminat: Macke reparieren

Laminat ist ein beliebter Bodenbelag: günstig in der Anschaffung, leicht zu verlegen und pflegeleicht. Doch wenn Laminat eine Macke oder einen Kratzer bekommt, ist der Holzboden nicht so leicht zu reparieren, das merkte auch unser Leser Markus Weber und wandte sich an die Redaktion mit ser Frage: "Wie kann man eine Macke im Laminat selbst reparieren?"

Er berichtet weiter: "Unser Sohn hat in einem unbeobachteten Augenblick unser Klick-Laminat im Wohnzimmer mit reichlich Wasser und Putzmitteln behandelt. Resultat sind viele aufgequollene Stellen in der Mitte des Raumes. Gibt es eine Möglichkeit diese Stellen (vielleicht mit Dampf und Druck?) wieder aufzuweichen und zu glätten? In diversen Foren habe ich nur den Tipp bekommen, die betroffenen Bereiche auszubauen. Ich hoffe, dass Sie eine weitere Alternative auf Lager haben, um das Laminat selbst zu reparieren."

Mehr zum Thema

Christian Meyer, Redakteur für BauenRenovieren: "Kleine Brandlöcher oder Kratzer kann man mit einem passenden Lackstift übermalen, ansonsten lässt sich Laminat nicht ausbessern. Denn das einzige, was man in Ihrem Fall machen könnte, wäre ein Abschliff, nur dann ist das Dekor weg und man hat blanke, ungeschützte Holzfaserplatte zur Ansicht – nicht schön und schon gar nicht widerstandsfähig. Das sollte man also nicht tun. Man kann wie Sie schon erfahren haben nur den Boden aufnehmen und Teile austauschen, sofern man noch den gleichen Boden bekommt – es muss exakt dieselbe Klickverbindung sein. Oder man muss die Stellen ausschneiden und zugeschnittene Elementstücke eines optisch vergleichbaren Bodens einleimen."

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis:
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.