Klickparkett verlegen

Die Verlegung von Parkett ist vergleichbar mit dem Verlegen von Laminat: Standard sind auch beim Parkett verlegen Klickverbindungen, die eine leimlose Verarbeitung ermöglichen, zum Teil sogar ohne Hilfe von Hammer und Schlagklotz.

Wollen Sie Klickparkett verlegen, können Sie zwischen drei unterschiedlichen Arten der Verlegung unterscheiden. Entweder wird das Parkett an der Längs- und Stirnseite mit Hammer und Schlagklotz eingeschlagen, Sie klicken die Längsseiten und schlagen nur die Stirnseiten oder Längs- und Stirnseiten werden geklickt

Fußboden
 

Parkett verlegen

Parkett gehört zu den beliebtesten Untergründen: Wir zeigen Ihnen, wie Sie es selbstständig verlegen

 

Klickparkett verlegen

Längs- und Stirnseiten schlagen

Wie der Name bereits sagt, wird dieses Klickparkett an beiden Seiten mithilfe von Hammer und Schlagklotz geschlagen. Setzen Sie hierfür die Diele so nah wie möglich an den Stirnseiten zusammen. So ist sichergestellt, dass Sie die Stirnseiten ohne großen Abstand zusammenklopfen können.

Längs- und Stirnseiten klicken

Für die einfachste Verlegemethode benötigen Sie weder Hammer noch Schlagklotz. Fügen Sie die Dielen einfach mit der Längsseite von schräg oben ineinander. Die Stirnseiten greifen gleichzeitig mit einem "Klick" ineinander.

Längsseiten klicken, Stirnseiten schlagen

Bei dieser Form des Klickparketts hebeln Sie die Dielen mit leichtem Druck nach vorne und von oben an der Längsseite ein. Die Stirnseiten werden anschließend mit Hammer und Schlagklotz zusammengefügt.

Fotos: sidm / Archiv

 

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.