Kellersanierung

Kellersanierung
 

Diese Themen erwarten Sie:

  • Nässe: Wirkung aufs Mauerwerk
  • Abdichtungen im Überblick
  • Hilfe gegen Schimmel
  • Keller von innen abdichten
  • Keller von außen abdichten
  • Außenwände richtig abdichten
  • Mechanische Horizontalabdichtungen
  • Drainage legen

Vor allem im Keller ist das Mauerwerk großer Feuchtebelastung ausgesetzt. Eine schadhafte Abdichtung führt so schnell zu abplatzenden Farb- und Putzschichten sowie Schimmel. Unser Grundwissen hält die richtigen Mittel für die Kellersanierung bereit. Hier erfahren Sie, worauf es ankommt.

Keine Abdichtung hält ewig. Vor allem die Vertikalabdichtung am erdberührten Mauerwerk – sofern bei Altbauten überhaupt vorhanden – nimmt auf Dauer Schaden. Doch manch einer scheut das mühselige Aufgraben zur Neubeschichtung und versucht die Wand innen abzudichten. Prinzipiell ist das auch möglich, da die Feuchtigkeit aber meist von außen kommt, wird das Mauerwerk weiter belastet. Eine Innenabdichtung kaschiert also nur das Problem und beseitigt nicht die Ursache. Eine Kellersanierung von außen stellt deshalb die sinnvollere Maßnahme dar. Auf den acht Seiten unseres Grundwissens sehen Sie im Einzelnen, wie Sie feuchte Wände im Keller sanieren können.

 

Kellersanierung – darauf sollten Sie achten

Damit Sie für Ihr Vorhaben die bestmögliche Unterstützung bekommen, haben wir auf acht Seiten Grundwissen Kellersanierung alles Wesentliche zusammen gestellt. Wie wirkt sich die Feuchtigkeit auf das Mauerwerk auf? Und welche Mittel können Sie nutzen, wenn die Wand Schaden genommen hat oder sich der Schimmel bereits ausbreitet? Dann wird es höchste Zeit zum Handeln!

Keller
 

Richtig Keller lüften

Unbedingt beachten: Im Sommer besser nur bei kühler Witterung den Kellerraum lüften!

Was kostet eine Kellersanierung? Wie immer bestimmen der Aufwand und der Umfang die Kosten! Steht die Kellersanierung an, weil schon akute Schäden sichtbar sind? die Erneuerung der außen liegenden Vertikalsperre gegen eindringende Feuchtigkeit ist der größte Kostentreiber bei der Kellersanierung. Die Beseitigung von leichtem Schimmelbefall und das Ausbessern schadhafter, feuchter Putzstellen können Sie auch selbst übernehmen. Das Neuverputzen der Kellerwand wird zudem erforderlich, wenn der Opferputz nach einigen Jahren mauersalzbelastet ist und durch einen neuen Sanierputz-Auftrg ersetzt werden muss.

Keller
 

Kellerdeckendämmung

Mit der Dämmung der Kellerdecke erhöhen Sie den Wohnkomfort und senken Ihre Heizkosten

Fotos: sidm, Archiv

Umfang: 8 Seiten
0,99€

 

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2011

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.