Kaltkathoden-Leuchte

Kaltkathoden-Leuchte

Die sogenannten Kaltkathoden-Leuchten werden als Computer- und Kfz-Zubehör angeboten und funktioniert mit 12 Volt Gleichstrom – Sie benötigen also einen entsprechenden Trafo.

Die Kaltkathoden-Technik wurde schon seit den fünfziger Jahren in der klassischen Röhren-Radiotechnik eingesetzt – freilich liegt der Schwerpunkt jetzt auf der Lichtausbeute.

Technisch gesehen handelt es sich um Gasentladungslampen: Im feinen Glaskolben der Leuchtmittel befindet sich ein ionisierbares Gas, das mit einem Hochspannungsimpuls gezündet wird und dann mit sehr geringem Stromverbrauch gleichmäßiges Licht abgibt. Moderne Leuchtmittel dieser Art sind in verschiedenen Farben erhältlich, pro Stück kosten die Leuchten komplett mit Vorschaltgerät je nach Farbe zwischen fünf und zehn Euro. Achtung: Da die Vorschaltgeräte Hochspannung abgeben, muss die Technik unbedingt in ein abgeschlossenes Gehäuse eingebaut werden.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
 
Preis:
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.