Igel im Winterschlaf

Igel im Winterschlaf

Ab Mitte Oktober beginnen Igel damit, ihr Winterlager zu bauen. Denn nun sinken die Temperaturen spürbar und das Nahrungsangebot wird knapp. Den Winterschlaf hält ein Igel, um Energie zu sparen!

Entscheidend für den Winterschlaf der Igel ist die Außentemperatur: Bei Werten unter 6 °C drosselt der Igel seine Körperfunktionen auf ein Minimum – seine Körpertemperatur sinkt drastisch, ebenso Herz- und Atemfrequenz. Mit dem zuvor angefressenen Speck übersteht der Igel seinen Winterschlaf ganz gut – wenn er nicht gestört wird.

Gartenpflege
 

Laubhaufen: Kein Platz für Igel

Laub schützt nicht nur Pflanzen vor Frost, sondern auch viele Tiere suchen dort Schutz

 

Winterschlaf für Igel lebenswichtig

Erwacht der Igel vorzeitig aus seinem Winterschlaf (weil er geweckt wird oder die Temperaturen dauerhaft zwischen 6-12 °C liegen), ist er akut gefährdet: Denn nun steigt sein Energie- und damit Nahrungsbedarf wieder an, obwohl der Garten noch kein Futter bereithält. Jetzt ist es sinnvoll, den Igel zu füttern.

 

Foto: Erika Hartmann / pixelio.de

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.