Holztreppe renovieren

Holztreppen sind schön und verbreiten ein gewisses Flair. Vielleicht gibt es bei Ihrer Holztreppe eine gan bestimmte Stufe die knarrt? Leider ist bei einer Holztreppe die Abnutzung deutlich zu sehen. Für alle, die die Holztreppe renovieren wollen, haben wir hier einige Ideen zusammen gestellt. Ob Sie die Stufen aufdoppeln wollen oder das Holz eine Frischekur mit Öl verpassen wollen: Wir zeigen Ihnen, wie es geht und woraus Sie achten müssen.

Direkt zur Bauanleitung

In unserem ersten Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie bei der Renovierung der Holztreppe die Stufen aufdoppeln. Stufe für Stufe wurde diese alte Holztreppe neu verkleidet. Spezielle Renovierungssysteme erleichtern die Arbeit. Da jede Treppe aber ihre eigenen Maße hat, sind genaue Zuschnitte nötig. Schablonen sind deswegen die wichtigsten Helfer, wenn Sie die Holztreppe renovieren. Gerade bei alten Holztreppen, wo alle Stufen verschiedene Maße aufweisen, können Sie so neue Trittstufen und Setzstufen in der richtigen Größe herstellen. Das Anfertigen einer Schablone verlangt sorgfältiges Arbeiten und entsprechende Geduld, wenn Sie Stufen aufdoppeln wollen.

 

Holztreppe renovieren: Lackieren

In unserem zweiten Beispiel geht es um die richtige Beschichtung der Holztreppe. Eine Massivholztreppe lässt sich gut wieder aufarbeiten. Wichtig ist, dass die Beschichtung den Fußtritten standhält.

Wir hatten eine typische Holztreppe als Ausgangsmaterial: Setzstufen und Wangen aus weichem Nadelholz, Trittstufen aus härterem Buchenholz. Hier lohnt sich eine Aufarbeitung. Bei Trittstufen aus Nadelholz sollte man besser Teppich oder Linoleum darauf verlegen. Wichtig ist, dass wenn die Treppe geölt war, sie dann auch wieder geölt (oder mit Hartwachsöl behandelt) werden muss. Eine lackierte Treppe wird erneut lackiert. Schleift man den alten Lack allerdings gut ab, kann man die Treppe auch anders behandeln.

Öl empfiehlt sich für die Trittstufen weniger, da schnell Schmutzspuren sichtbar werden, was bei farbigem Lack ebenso der Fall ist! Eine gute Alternative zu Klarlack ist ein Hartwachsöl. Je nach Beanspruchung der Treppe ist ein regelmäßiges Nachwachsen nötig, wofür ein Bienenwachs ausreicht, das man mittels Wolltuch dünn aufträgt und auspoliert. Der Schmutz wird vorher mit heißem Wasser abgewischt und ggf. mit Schleifvlies in Richtung der Holzfasern leicht abgerieben.

 

Holztreppe renovieren: Treppe mit Tapete verzieren

Eine ungewöhnliche Art der Dekoration ist unser drittes Beispiel, aber allemal ein Hingucker: mit Tapete verzierte Setzstufen einer Treppe. Wichtig ist dabei, dass die Tapeten an den Wänden in der Nähe der Treppe nicht zu auffällig sind, sonst könnte es zu wirr aussehen.

Für diese Art der Renovierung benötigen Sie natürlich Tapete, einen Cutter, doppelseitiges Klebeband, Schneideunterlage, Schneideschiene, Zollstock.

So funktioniert es: Messen Sie die Tritthöhe und Breite der Setzstufen mit einem Zollstock aus und übertragen Sie die Maße mithilfe einer Schneideschiene und eines Bleistifts auf die gewünschte Tapete. Sie können sich auch aus fester Pappe eine Schablone anfertigen, so geht das übertragen der Maße schneller. Dann schneiden Sie die Tapete mit dem Cutter zu und kleben doppelseitiges Klebeband oben und unten an die Setzstufe. Jetzt die Tapete auf das Klebeband kleben (zu zweit geht das knitterfreie Anbringen der Tapete einfacher).

 

Holztreppe renovieren: Teppich

Vielleicht befindet sich auf Ihrer Treppe auch ein abgetretener Teppich, den Sie entfernen oder erneuern wollen. Bevor Sie zu chemischen Mitteln greifen, die den Teppich ablösen, sollte untersucht werden, ob an einer Kante ein Stückchen lose ist. Wenn ja, können Sie ihn im besten Fall ohne viel Kraftaufwand von den Treppenstufen herunterziehen können. Ist dies nicht der Fall, wird im nächsten Schritt warmes Wasser in eine Ecke gespritzt. Eventuell wurde der Teppich mit wasserlöslichem Klebstoff befestigt. Allerdings sollte dem Belag ruhig eine oder zwei Stunden Zeit gegeben werden, bevor daran gezogen wird. Hat diese Maßnahme Erfolg, wird die komplette Treppe mit Wasser eingesprüht.

Anstrengender wird es, wenn wasserfester Klebstoff verwendet wurde. Für diese Arbeit werden ein Teppichmesser und ein Spachtel benötigt. Mit dem Messer wird der Teppich in kleinen Stücken eingeschnitten und von den Treppenstufen abgezogen. Mit dem Spachtel wird anschließend der verbleibende Kleber abgeschabt. Hilfreich kann es sein, wenn Sie die Reste vorher mit Spülwasser oder Essig einreiben. Es ist wichtig, den Klebstoff möglichst restlos zu beseitigen. Die folgenden Arbeiten können dann besser erledigt werden.

Wenn Sie die Holztreppe freigelegt haben, haben Sie die Wahl, ob Sie wieder einen neuen Teppich verlegen oder ob Sie lieber die Holztreppe als solche nutzen möchten. Wenn dem so ist, sollten Sie das Holz sorgfältig und intensiv schleifen und lackieren, damit das Resultat entsprechend gut wird.

 

Holztreppe schleifen

Sie brauchen ein Schleifgerät. Wer keines zur Hand hat, kann sich im Geräteverleih die passenden Stücke ausleihen. Ein Deltaschleifer und ein Bandschleifer sind sehr gut geeignet, um sowohl die Trittfläche als auch die Ecken glatt zu bekommen.

Außerdem ist Schleifpapier notwendig, das im Baumarkt in unterschiedlichen Körnungen erhältlich ist. Es ist wichtig, mit einem groben Schleifpapier zu beginnen, die komplette Treppe damit zu bearbeiten und sich dann über mehrere Arbeitsschritte zu einem feinen Schleifpapier vorzuarbeiten. Insgesamt sollten so vier bis fünf verschiedene Körnungen zum Einsatz kommen. Da es bei dieser Arbeit staubt, sollten Sie einen Mundschutz tragen. Sonst ist die Gefahr groß, dass der Staub eingeatmet wird und sich in den Atemwegen festsetzt. Vergessen Sie auch nicht, nachdem Sie fertig sind, den Staub aufzusaugen, damit Sie weiter arbeiten können. Anderweitig wird sich der Staub wieder frei und auf die Ölschicht setzen.

Wischen Sie die Treppe nun einmal mit reinem Wasser abund lassen es trocknen. Dabei stellen sich feine Holzfasern auf. Nun erfolgt ein erneuter Schleifvorgang mit der feinsten Körnung; das Holz sollte sich danach sehr angenehm anfühlen, wenn mit der Hand darüber gestrichen wird. Wer möchte, kann der Treppe einen Anstrich verpassen oder sie mit Öl und Wachs behandeln.

Fotos: Claudio Kale; deco&style; flickr.com © Allie_Caulfield (CC BY 2.0); sidm, Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
UVP: EUR 62,50
Preis: EUR 59,97 Prime-Versand
Sie sparen: 2,53 EUR (4%)
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.