Holz abbeizen

Wenn der alte Lack vergilbt ist oder abblättert, wenn der Anstrich Risse zeigt oder man statt der Farbe wieder die natürliche Maserung sehen will, müssen Sie das Holz abbeizen. Natürlich weicht der Lack nicht freiwillig! Wie Sie alte Lackschichten entfernen, zeigt Schritt für Schritt diese Anleitung.

Beim Holz abbeizen ist die Arbeitssicherheit das Wichtigste: Eine gut belüftete Werkstatt und geeigneter Atemschutz sind bei der Anwendung von chmischen Abbeizern ratsam. Auch der zu Staub zermahlene Lack beim Abschleifen des Möbels sollte nicht eingeatmet werden! Diese Mindest-Vorkehrungen sollten Sie Ihrer Gesundheit zuliebe treffen, bevor Sie alten Lack abbeizen.

 

Welcher Abbeizer ist geeignet?

Je nach Art des Lack-Anstrichs ist auch der passende Abbeizer zu wählen: Um alte Öllacke und Alkyd-Harzlacke abzubeizen, eignen sich alkalische Abbeizer (pH-Wert ca. 12). Sie zerstören das Bindemittel des abzubeizenden Lacks, sodass dieser abgeschabt werden kann. Achtung: Furnierte Möbel (oder auch lackierte Metalle wie Zink oder Aluminium) sollten nicht mit alkalischen Abbeizern entlackt werden! Ihr Wasseranteil kann das Furnier aufquellen lassen oder zu Flecken im Holz führen. Lösemittelhaltige Abbeizer hingegen eignen sich für nahezu alle anderen Lacke (wie Acryl- oder Nitrolacke, Latex- und Dispersionsfarben, teilweise sogar 2K-Lacke). Praxistipp: Mit Lösemittel-Abbeizern entfernen Sie sogar Reste von Klebstoffen, Montagekleber, PU-Schaum oder Spachtelmassen!

Holzversiegelung
 

Abbeizer von Clearopag

Der Abbeizer von Clearopag hat eine gute Abbeizwirkung und riecht mild nach Orange

 

Anleitung: Lack abbeizen

Wegschmeißen kann jeder. Statt dessen können Sie alten oder kaputten Möbeln zu neuem Glanz verhelfen. Wir zeigen, wie Sie diesen Stuhl  aus Holz abbeizen können – ud so ein echtes Schmuckstück freilegen! Einen Holzstuhl zu entlacken, ist nicht mal eben schnell getan. Je kleiner die zusammenhängenden Flächen sind, desto aufwendiger gestaltet sich die Arbeit. Und was zum Vorschein kommt, wenn Sie den Lack abbeizen, bleibt stets eine Überraschung. Wer also ein Möbel aus Holz abbeizen will, sollte sich dafür genug Zeit nehmen!

  • Testen Sie den Abbeizer an einer unauffälligen Stelle am Möbelstück
  • Ist die Probe erfolgreich, werden alle störenden Teile (Beschläge, Scharniere, etc.) entfernt und Türen, Klappen, Laden demontiert
  • Legen Sie alle benötigten Materialien an einem gut durchlüfteten Ort bereit
  • Jetzt Abbeizer flächig und satt auftragen
  • Praxistipp: Damit der Abbeizer nicht zu schnell abtrocknet, können Sie das Werkstück in Malerfolie einwickeln – so wirkt der Abbeizer länger & intensiver!
  • Das Abbeizen des Lacks kann nun 1-2 Stunden dauern
  • Hat der Lack große Wellen geschlagen, können Sie den Altabnstrich abschaben (unbedingt Schutzhandschuhe tragen!)
  • Praxistipp: Den abgeschabten Lack in einem alten Eimer sammeln und getrennt über den Wertstoffhof entsorgen!
  • Nun Rückstände vom Abbeizer mit Wasser und einen groben Schwamm abwaschen
  • Möbel gut trocknen lassen und anschließend glatt schleifen
  • Jetzt ist die alte Farbe ab und Sie können das Holz neu (klar-)lackieren
 

Alternativen zum Holz abbeizen

Werl alte Lackschichten ohne Chemie entfernen will hat im Prinzip zu zwei (mühsame) Alternativen: Entweder Sie brennen mit einem Heißluftfön den Lack vom Holz oder Sie schleifen den Alt-Anstrich herunter. Die Arbeit mit dem Heißluftgebläse erfordert Fingerspitzengefühl, um das Holz unter dem Lack nicht zu verbrennen. Außerdem entstehen durch das Erhitzen des Lacks giftige Dämpfe. Abschleifen alter Lackschichten ist ebenso mühsam, da sich das Schleifpapier recht schnell zusetzt – mehrere Arbeitsgänge mit Sandpapier unterschiedlicher Körnung sind erforderlich. Auch sollte der Schleifstaub nicht eingeatmet werden.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.