Hocker verschönern Hocker mit Serviettentechnik gestalten

Es gibt viele Methoden, um alte oder zu schlichte Möbel aufzupeppen. In diesem Fall haben wir uns für die Serviettentechnik entschieden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie so einen Hocker verschönern können.

Serviettentechnik heißt das Verfahren, mit dem Motive von bedruckten Papierservietten dauerhaft auf Gegenstände übertragen werden. Die Motivauswahl ist entsprechend groß. Zum Kleben können Sie speziellen Serviettentechnik-Kleber oder – wie wir – leicht verdünnten Acryl-Klarlack verwenden. Die Serviettentechnik ist denkbar einfach: Die dünne Motivlage einer Serviette wird vom Rest abgetrennt und in feuchten Lack direkt aufs Möbel geklebt.

Upcycling
 

Tischplatte selbst gestalten

Urlaubsfeeling pur: Mit der Serviettentechnik können Sie ganz einfach Ihre Tischplatte verschönern

 

Serviettentechnik: Hocker gestalten

Um den Hocker mit Serviettentechnik zu gestalten, haben wir uns dazu entschieden, nicht die gesamte Serviette aufzukleben, sondern die schönsten Motive auszuschneiden und reihum an den Seiten des Hockers anzubringen, sowie ein größeres Motiv genau in der Mitte. Praxistipp: Denken Sie daran, dass Sie nicht die gesamte Serviette aufkleben, sondern nur die oberste bedruckte Papierlage verwenden.

 

Beistelltisch zu Hocker umfunktionieren

Hocker verschönern

Der alte Beistelltisch hat die perfekte Größe, um ihn zu einem Hocker oder zu einer Fußablage umzufunktionieren. Das Upcycling ist nicht mal schwer und erfordert nur ein paar Utensilien. Falls nötig, die Tischbeine auf die gewünschte Höhe absägen. Anschließend alle Flächen des Tisches anschleifen. Dann mit grauem Acryllack streichen und die Farbe gut trocknen lassen. Polsterstoff mit Hahnentrittmuster zuschneiden: in den Maßen Fläche x Höhe von Tisch plus Schaumstoffplatte (zuzüglich Zugabe, um den Stoff an der Tischunterseite festtackern zu können).

 

Hocker verschönern und polstern

Mit der linken Seite nach oben auf den Boden legen, entsprechend zugeschnittenes Wattevlies obendrauf. Schaumstoff sowie den umgedrehten Tisch darauf platzieren. Stoff und Vlies straff nach oben ziehen, dabei darauf achten, dass sich das Muster nicht verzieht. Beide Lagen an die Unterseite des Tisches tackern. Dabei jeweils von der Mitte einer Seite beginnend nach links und rechts arbeiten. Zu den Ecken hin je ca. 15 cm offen lassen. Tisch auf die Beine stellen und die noch offenen Stoffecken so übereinanderfalten, dass saubere vertikale Kanten entstehen. Diese mit Stecknadeln fixieren. Überstehenden Stoff an der unteren Kante abschneiden und die offenen Kanten an die Unterseite des Tisches tackern.

Fotos: deco&style

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.