Heizkörperlack – schön bunt und hitzebeständig


Wollen Sie Heizkörper oder deren Rohrleitungen neu lackieren, achten Sie auf geeignete Farben! Nicht jeder Lack taugt ...

Nach ein paar Jahren zeigt jeder Heizkörper Gebrauchsspuren: Schrammen, Macken, abgeplatzte Farbe. Mit geeigneten Lacken sieht der Heizkörper schnell wieder wie neu aus: Achten Sie bei der Wahl des Lacks aber unbedingt darauf, dass er den hohen Temperaturen Ihrer Heizung (gerade die Vorlaufrohre werden sehr heiß!) standhält.
Handelsübliche Buntlacke trotzen für gewöhnlich Temperaturen bis 60 °C. Das genügt in den meisten Fällen.

Achtung: Wollen Sie Ihren Heizkörper weiß lackieren, greifen Sie lieber zu ausgewiesenem Heizkörperlack (hitzebeständig bis 180 °C). Denn dieser verhält sich auch bei hohen Temperaturen farbstabil – herkömmliche weiße Lacke vergilben mit der Zeit!

Vorsicht in Mietwohnungen: In vielen Mietverträgen ist es dem Mieter untersagt, die Heizkörper selbst zu streichen! Machen Sie sich keine unnötige Arbeit, die Sie auch noch richtig Geld kosten kann. Sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Vermieter, wie und wann der Heizkörper instandgehalten werden soll.

 
Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.