Handtacker Test

Handtacker im Praxistest

Tacker laden und zack, zack: Schnelle Befestigungen sind die Stärke dieser Schussgeräte. Fazit: Auf Weichholz können alle 14 Handtacker im Test dünne Materialien problemlos befestigen – doch keiner der getesteten Tacker arbeitet nach Auffassung der VPA hinreichend sicher. Die detaillierten Einzel-Ergebnisse aller Hand-Tacker im Test (02/2013) haben wir in unserer übersichtlichen Praxistests-Tabelle für Sie zum direkten Vergleich der Produkte zusammengefasst.

Diese Marken haben wir getestet:
  • Alpha Tools (Bauhaus)
  • Ironside
  • Novus
  • Stanley
  • Westfalia
  • Wolfcraft

Tack – tack – Tacker: Das hämmernde Arbeitsgeräusch gab diesem Werkzeug seinen Namen. Inzwischen haben geheftete Verbindungen dem klassischen Nagel sogar den Rang abgelaufen. In der Praxis arbeiten Handtacker durchweg weitgehend problemlos – jedenfalls in Weichholz. Bei Befestigungen auf Hartholz mussten in unserem Test sechs von 14 Geräten passen: Die Schlagenergie reichte nicht aus, um 8-mm-Feindrahtklammern bündig einzutreiben.

Universal-Tacker von Stanley Zur Bildergalerie »

Das Thema Sicherheit hat allen getesteten Tackern (außer den oben genannten auch Rapid und Work-it) Minuspunkte beschwert. Nur dreimal vergaben die Tester der VPA die Gesamtnote "gut". Neun Tacker waren "befreidigend", zwei nur "ausreichend" zu bewerten.

  • Nur gut die Hälfte der Tacker hat genug Kraft für Hartholz
  • Verkeilte Nadeln gab es im Test eigentlich nur bei einer falschen Einstellung der Klammerbreite
  • Bei den meisten Geräten kann man sich den Handballen am Abzugshebel quetschen
  • Fast alle Geräte erlauben eine Sichtkontrolle des Ladebehälters

Universal-Tacker von Stanley

 

Wie wurde getestet?

  • Ergonomie: Tackern erfordert viel Fingerkraft – entsprechend gut sollte das Gerät in der Hand liegen.
  • Positionieren: Kann die Klammer exakt an der vorgesehenen Position eingeschlagen werden? Einige Geräte erschweren die „Peilung“.
  • Einstellmöglichkeiten: Viele Geräte erlauben eine Vorwahl der Schlagkraft – einige sogar stufenlos.
  • Klammervorrat: Es sollte erkennbar sein, ob noch einige Klammern im Ladebehälter verfügbar sind – etwa bevor man eine Leiter nutzt.
  • Nachfüllen: Ob von hinten oder unten: Klammern und Nägel können fast immer leicht nachgefüllt werden.
  • Tackern: Im praktischen Test haben wir Klammern und Nägel in Weich- und Hartholz eingeschlagen. Gleichzeitig wurde beobachtet, wie oft es zu Verstopfungen und Fehlschlägen kommt.
  • Sicherheit: Bei der Sicherheitsprüfung ging es darum, ob sich Anwender beim Auslösen der Tackermechanik verletzen oder klemmen können, außerdem wurde die mögliche Gefährdung Dritter eingeschätzt.
  • Kennzeichnung: Die Geräte sollen mindestens dauerhaft mit dem Namen des Anbieters gekennzeichnet sein – hier patzten immerhin drei der getesteten Tacker.
  • Preis: Er ging nicht in die Testnote ein und wurde separat bewertet.
 

Aktuellen Handtacker-Test herunterladen

Die Tabelle mit allen detaillierten Prüf-Ergebnissen zum aktuellen Handtacker-Test 02/2013 finden Sie hier als Download >>

Handtacker im Praxistest
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Selbst

Ihre neue Damenjacke

Entdecken Sie Ihre Lieblingsjacken

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.