Halloween-Kürbisse

Gruselköpfe
Halloween-Kürbisse

Natürlich hat der Kürbis nicht nur der Gesundheit wegen einen Platz im Garten verdient. Er macht auch Spaß, wenn im Herbst Halloween vor der Tür steht. Kein anderes Gemüse wirkt so dekorativ und kann auch als Laterne und Windlicht dienen. Spätestens wenn aus ihm Ende Oktober geschnitzte Halloween-Kürbisse vor den Haustüren stehen, schlägt die Stunde der Halloween-Kürbisse.

Geschmacklich mögen diese übergroßen Kürbisse im Vergleich zu den kleinen Kürbis-Sorten weniger interessant sein. Als Deko-Kürbisse sind Kürbis-Züchtungen wie der imposante ‘Atlantic Giant’ aber ideal. Ebenfalls geeignet und eine Nummer kleiner ist die rund fünf Kilo schwere Sorte ‘Rocket’. Die Verwandlung vom Gemüse zur Grusellaterne beginnt mit dem Aushöhlen der Frucht, das durchaus eine Stunde dauern kann. Scharfkantige Spezial-Löffel und Winkelmesser erleichtern diese Arbeit und ermöglichen auch komplizierte Schnitzereien.

Basteln
 

Kürbisse schnitzen

Mit dem richtigen Schnittwerkzeug gelingt das Halloween-Kürbis basteln problemlos

 

Halloween-Kürbisse: Auf das Werkzeug kommt es an

Auch wenn im Herbst das nächste Gartenjahr noch weit weg scheint: Denken Sie beim Aushöhlen der Halloween-Kürbisse schon an die nächste Saison und heben Sie ein paar Kerne auf. In handlichen Tütchen lagern die Samen und wachsen ab April in Windeseile zur nächsten Grusel-Generation heran.

 

Schaurig schöne Gruselköpfe schnitzen

Sie mögen schwarzen Humor? Dann sind die schrägen Ideen aus dem Buch „Fiese Fratzen“ von Tom Nardone genau das Richtige für Sie. (14,95 Euro, Christophorus Verlag)

Fotos: Fotolia

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.