Grill-Wagen selbst bauen

Allein beim Anblick läuft einem schon das Wasser im Munde zusammen: zarte Lammkoteletts und saftige Steaks, knackiges Gemüse und frische Salate - einfach köstlich! Damit bereits die Zubereitung zum Genuss wird, haben wir einen funktionellen und formschönen Grillwagen konzipiert.

Der Einsatz, ein Edelstahl-Grill aus dem Versandhandel, lässt sich leicht reinigen.Eine feurige Angelegenheit: Unser Grillwagen meistert nicht nur seine Aufgabe mit Bravour, mit seinem minimalistischen Design passt er zu (fast) jeder stilvollen Terrassen-Möblierung. Die Kombination aus warmem Holz und kühlem Aluminium, die schlichte, klare Linienführung und interessante Detail-Lösungen machen das Grillmobil zum Blickpunkt auf der Terrasse. Grillmeister werden die komfortable Arbeitshöhe von 110 cm, die ausziehbaren Ablageflächen und die leichtgängigen Holzräder mit Gummibereifung zu schätzen wissen.
Grillwagen bauen - Schritt für Schritt

Die Griffstange ist ausziehbar

Das Griffgestänge besteht aus einem Alu-Rohr und zwei Alu-Rundstäben, von denen jeweils eine Stirnseite zur Aufnahme der Schrauben vorgebohrt wird. Das Herstellen der beiden 10-mm-
Löcher für die Rundstäbe erfordert exaktes Arbeiten. Die Mittelpunkte
müssen auf derselben Mantellinie liegen. Das Rohr im Maschinenschraubstock einspannen und unbedingt ankörnen. Die Bohrungen sind so einzubringen, dass die Rohrinnenwand nicht
beschädigt wird. Das Stichmaß muss dem der beiden Rohre im
Grillkorpus entsprechen. Genau gegenüber den 10-mm-Löchern sind kleinere zu bohren. Sie dienen zum Durchstecken der Schrauben für die Befestigung der beiden Alu-Rundstäbe. Die vorgefertigte Konstruktion wird jetzt einfach in den Korpus eingeschoben.

Ausgezogene Arbeitsflächen

Zum Auflegen der Ablageplatte zieht man das Gestänge nur so weit wie nötig heraus. Auf den Fotos ist der Grillwagen einmal mit ausgezogenen Ablageflächen. einmal mit eingeschobener Platte zu sehen. Diese Lösung werden Besitzer kleiner Terrassen und Balkone besonders zu schätzen wissen.


 

Eingeschobene Arbeitsflächen

Die Alu-Rohre und -Rundstäbe bekommen Sie in jedem gut sortierten Baumarkt, den Grill im Versandhandel. Anstelle des relativ teuren Thermowood können Sie für die Holzteile auch auf preiswerteres druckimprägniertes Kiefernholz zurückgreifen.





 

Die Grillfläche des Edelstahl-Grills misst 30 x 30 cm. Bestell-Nummer 4658/162, Neckermann


TIPP

Um das Verrutschen der Ablagen zu verhindern, haben wir Nuten eingefräst. Wer keine Oberfräse besitzt, muss sich deshalb nicht unbedingt eine kaufen - das Problem lässt sich auch anders lösen: Unter die Einlegeböden werden einfach Fixierleisten aus 10 x 10 mm dickem Kiefernholz genagelt: zwei 590 mm lange, vier in 300 mm Länge.

Wie für alle Möbel im Freien nicht rostende Befestigungsmaterialien verwenden, hier beispielsweise verzinkte Nägel oder solche aus Edelstahl.


HOLZSCHUTZ

Verwenden Sie wie wir Thermowood für die Holzteile, ist eine Oberflächenbehandlung nicht unbedingt erforderlich. Mit der Zeit vergraut die Oberfläche allerdings. Wer dies verhindern will, sollte den Grillwagen mit einer Klar-Öl-Lasur schützen.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.