Grasschere schärfen

Feinere Klingen, vor allem an der Grasschere, sollten Sie nur mit einer Vorrichtung nachschleifen, die einen exakt gleichmäßigen Schärfwinkel sicherstellt – sonst schneidet die Rasenschere später nicht mehr gleichmäßig. Mechanische Grasscheren mit geradem Schliff sollten regelmäßig am Schleifstein abgezogen werden.

Wenn Sie einem trocken rotierenden Schleifstein Ihre Grasschere schärfen wollen, erfordert das Schleifen der Rasenschere einige Übung, da feinere Klingen sehr schnell erhitzen und ausglühen können. Außerdem droht die Gefahr, dass Sie beim Schärfen der Grasschere eine ungeeignete oder ungleichmäßige Schneidgeometrie einarbeiten, wenn keine Einspannvorrichtung genutzt wird. Dann sollten Sie hochwertige Gartenscheren lieber zu einem Schärfdienst geben.

 

Rasenschere an der Nass-Schleifmaschine schärfen

Eine Alternative ist die Anschaffung einer Nassschleifmaschine (siehe Bild 4), die sich vor allem dann lohnt, wenn Sie außer im Garten viel mit Stechbeitel und Hobel arbeiten oder begeisterter Drechsler sind. Mit einem Fixier-Gestell erhalten Sie so einen gleichmäßigen Klingenschliff. Die nachgeschärfte Rasenschere kürzt danach selbst feinste Grashalme sauber wie am ersten Tag.

 

Grasschere schleifen: Auch für kleine Hecken geeignet

Mechanische Grasscheren haben lange Klingen, die auch an weichen Hecken sauber und akkurat schneiden. Allerdings werden die Klingen bei dickeren Ästen schneller stumpf. Bei größeren Hecken greifen die meisten Hobbygärtner ohnehin zur Elektro-Heckenschere. Auch elektrische Heckenscheren können erfahrene Heimwerker selbst schleifen. 

Gartenpflege
 

Heckenschere schärfen

Wer viel Hecken zu schneiden hat, sollte auch regelmäßig seine Heckenschere schärfen

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.