Gemüsebeet

Ein Gemüsebeet macht viel Arbeit, aber auch sehr viel Freude! Damit im eigenen Gemüsebeet die Kultur von Salat, Kohl oder Spinat von Anfang an gelingt, braucht Ihr Nutzgarten lockere, mit Hornspänen oder reifem Kompost verbesserte Pflanzerde.

Vor der Aussaat ein guter Rat für jeden Nutzgarten: Harken Sie sorgfältig Steine und vor allem Unkräuter ab vom Gemüsebeet, die sonst später nichts als Ärger im Gemüsegarten machen.

Damit die Saat- oder Pflanzreihen schön gerade werden, nehmen Sie eine zwischen zwei Pflöcken gespannte Schnur zur Orientierung. Für die Aussaat großer Samen, zum Beispiel Erbsen, haben sich Dachlatten als Schablone bewährt: Kleben Sie Weinkorken im empfohlenen Saatabstand von 5 cm auf das Holz und drücken die Korken in die lockere Erde – schon haben Sie die Saatlöcher im Gemüsebeet im optimalen Abstand. Das gilt natürlich auch für alle anderen Pflanzenarten im Gemüsegarten, die in einem bestimmten Abstand ausgesät werden.

Gartengestaltung
 

GW Nutzgarten

Immer mehr Menschen wollen im Garten ihr eigenes Gemüse selbst pflanzen

 

Gemüsebeet: Tomaten, Porree & Co.

Tomaten gehören zu den beliebtesten Früchten überhaupt, sind aber wie keine andere Art im Gemüsebeet vom Wetter und der richtigen Wasserversorgung abhängig. Sie sollten daher im Gewächshaus wachsen oder auf alle Fälle den sonnigsten und wärmsten Platz im Garten bekommen. Sorgen Sie immer für gleichmäßige Bodenfeuchte im Tomatenbeet, damit verhindern Sie auch, dass die Früchte rissig werden und aufplatzen.

Wesentlich anspruchsloser ist da schon Porree, der keineswegs nur ein Wintergemüse ist. Sorten wie "Bavaria" sind schon ab Ende Juli reif. Der Weißanteil beim Porree kann problemlos vergrößert werden, wenn Sie Ihre Lauch-Setzlinge etwas tiefer pflanzen – ca. 15 cm. Damit die weißen Beine noch länger werden, immer wieder Erde anhäufeln. Praxistipp: Statt des Anhäufelns verhindert auch eine über die Porrestange gestülpte Klopapierrolle, dass Licht das Lauch grün färbt. Übrigens kann man Porree im eigenen Nutzgarten zweimal im Jahr ernten: Wenn Sie nach der ersten Ernte im Gemüsebeet den Wurzelbart abschneiden und wieder einpflanzen, wächst daraus eine neue, wenn auch etwas kleinere Pflanze im Gemüsegarten heran.

 

Abwechslung im Gemüsebeet

Wollen Sie mal etwas Abwechslung im Gemüsebeet und auf dem Teller? Besondere Gemüsesorten sind nicht nur ein Hingucker im Garten, sondern stärken auch unsere Abwehrkräfte, wenn wir sie essen. Denken Sie immer daran: Gemüse pflanzen macht Spaß und bereichert Beet & Küche!

Gartengestaltung
 

Mischkultur im Gemüsegarten

Wenn Sie das Gemüsebeet als Mischkultur anlegen, erhöhen Sie Ihre Ernte

 

Flaschenobst & Likör aus dem Gemüsegarten

Wer seine Freunde mit einem besonderen Mitbringsel aus dem Gemüsegarten überraschen will, lässt eine Birne oder einen Apfel in einer Flasche wachsen und füllt diese mit Likör auf. Hängen Sie die Flasche kopfüber an einen Ast über einer Frucht und stecken diese in die Flasche. Bis Anfang Juni passen Früchte noch gut hindurch. Im Herbst nehmen Sie die Flasche ab, spülen sie mit Wasser und füllen den Likör ein. Fertig ist das leckere Flaschenobst aus dem Gemüsegarten.

Fotos: Samentraum Gassmann, Neudorff, Shutterstock / Tiger Images

Quelle: selbst ist der Mann

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.