Gartenwerkzeug-Test

Gartenwerkzeug-Test
 

Diese Marken haben wir getestet:

  • Fiskars, Freund Victoria
  • Gardena Gardol (Bauhaus)
  • Haushalt International
  • Krumpholz
  • Lux Tools
  • SHW
  • Wolf Garten

11 Gartenwerkzeug-Sets sind in unserem Praxistest gegeneinander angetreten: Was taugen Harke, Hacke, Mini-Rechen, Schaufel & Co im Praxiseinsatz im Beet? Der Gartenwerkzeug-Test bei der VPA liefert das eindeutige Ergebnis: Gartenwerkzeug der Markenhersteller ist rundum empfehlenswert – aber von vermeintlichen Schnäppchen sollte man besser Abstand nehmen.

Bei der Detailarbeit in kleinen Rabatten, Hochbeeten und Balkonkästen sind handliche Pflanzwerkzeuge praktisch. Diese Gartenwerkzeuge sollen kompakt genug sein, um auch in kleinen Kästen und Kübeln praktikables Arbeiten zu ermöglichen, aber dennoch „richtiges“ Gärtnern erlauben – kein Widerspruch, wie unsere Praxisversuche mit gängigen Gartenkleinwerkzeugen zeigten.

Im Test traten Gartenwerkzeug-Sets dieser Hersteller gegeneinander an: Fiskars, Gardena, Gardol (Bauhaus) Freund Victoria, Haushalt International, Krumpholz, Lux Tools, SHW, Wolf Garten. Neben andere Testkriterien (siehe unten) wurde von den Testern besonders die Ergonomie der Gartenwerkzeuge hoch bewertet. Die ergonomische Gestaltung sticht eine schöne Optik aus – so ließe sich unser Testergebnis zusammenfassen. Im Detail vergaben die Tester dreimal die Bestnote "sehr gut" und 7x ein "gut". Nur ein Gartengeräte-Set fiel im Test durch und erhielt ein "mangelhaft".

  • Die Zinken mancher Harken verbiegen schon beim versehentlichen Drauftreten.
  • Gardenas Wechselstiel-System bietet einen ergonomischen Griff.
  • Bei Wolf Garten ist der kantige Griffabschluss des Unkrautstechers unpraktisch.

 

Wie wurde getestet?

  • Verarbeitung: Marken-Kleinwerkzeuge sind stabil gebaut. Das Billig-Set fiel als einziges mit schlechter Verarbeitung und verbogenen Zinken negativ auf.
  • Praxistest: Auf Rasen, im Beet und in einem Blumenkasten haben wir mit den Werkzeugen gearbeitet. Dabei zeigten sich unterschiedliche Stärken und Schwächen aufgrund verschiedener Anstellwinkel und Arbeitsbreiten der einzelnen Werkzeuge.
  • Ergonomie: Am überzeugendsten erwiesen sich Mehrkomponenten-Griffe aus Kunststoff, doch auch Holzgriffe bewährten sich im Praxistest, da sie bei Feuchtigkeit oder beim Arbeiten mit Handschuhen rutschsicher sind.
  • Biegeprüfung: Die Zinken von Kleinrechen wurden auf eine ausreichende Biegefestigkeit überprüft, die Federzinken müssen sich nach der Prüfung vollständig zurückstellen. Die Zinken von Harken und Grubbern prüfte die VPA auf entsprechende Stabilität.
  • Kennzeichnung: Mindestforderung ist eine dauerhafte Kennzeichnung mit dem Namen des Herstellers. Optimal ist eine zusätzliche Kennzeichnung mit der Adresse.
 

Aktuellen Gartenwerkzeug Test herunterladen

Die Tabelle mit den detaillierten Einzel-Ergebnisse zum aktuellen Gartenkleinwerkzeuge-Test 04/2017 finden Sie hier als Download >>

Umfang: 6 Seiten
0,99€

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2017

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.