Gartenweg-Ideen

Kleine Tricks machen den Eingangsbereich zur Visitenkarte des Hauses. Wir haben einige Gartenweg-Ideen für Sie zusammengestellt.

Der erste Einsdruck Ihrer Gäste entsteht nicht etwa erst im Flur, sondern bereits viel früher im Vorgarten. Dank einer eleganten Führung durch den Gartenweg fühlt sich jeder Besucher gleich wie zu Hause. Ideen für Gartenwege gibt es reichlich – wir verraten, worauf es wirklich ankommt.

 

5 praktische Gartenweg-Ideen

Wege wirken interessanter, wenn sie abknicken oder leicht geschwungen sind. Wählen Sie aber dennoch die kürzeste Verbindung zum Haus, da man sonst nur zu gerne abkürzt und Trampelpfade entstehen lässt. Direkt vor der Haustür sollte der Weg breiter werden, damit Sie Einkäufe abstellen, Gäste verabschieden oder eine Bank hinstellen können. Gilt es Höhenunterschiede auszugleichen, planen Sie möglichst keine Stufen ein, sondern reduzieren die Steigung, wo es geht, lieber durch eine geschwungene Wegführung. Schnurgerade, zum Haus ansteigende Wege wirken wie eine Rampe.

Gartengestaltung
 

Gartenweg planen

Wie Sie Terrassen und Gartenwege selbst anlegen, erklären wir im Heimwerken kompakt

Erst Pflanzen machen Vorgärten aber lebendig. Da Rasen auf kleinen Flächen sehr anspruchsvoll ist, wählen Sie besser Pflanzen, die durch ihren dichten Wuchs Unkräuter unterdrücken und an denen man nicht dauernd herumschnippeln muss: also Bodendecker, Gräser, Immergrüne, Hochstämmchen, kleinwüchsige Gehölze sowie Kugelbäume. Versuchen Sie nie, normale Gehölze durch Schneiden klein zu halten, das funktioniert nicht.

Fotos: sidm / TH

Quelle: Sonderheft 1 / 2017

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.