Gartenkalender: Das Gartenjahr im Mai – Teichpflege

Wir begleiten Sie durchs Gartenjahr: In unserem Gartenkalender finden Sie stets die passenden Tipps und Anleitungen, welche Aufgaben in diesem Monat in Ihrem Garten anstehen.

  • Über den Winter sinkt der Sauerstoffgehalt im Teich: Der Sprudler ist abgestellt und bei der Zersetzung von Pflanzenresten wird zudem viel Sauerstoff verbraucht. Als "Abfallprodukt" bleiben dabei Nährstoffe im Wasser zurück, die jetzt das Algenwachstum fördern. Gerade Fadenalgen wuchern nun, wenn es wärmer wird, den Teich zu. Fischen Sie die Algen mit einem Kescher oder Rechen regelmäßig ab.
  • Um unnötiges Algenwachstum zu verhindern sollten Sie den Nährstoffgehalt des Teichwassers möglichst gering halten (Nitrat-, Nitritwerte regelmäßig testen). Verwenden Sie nur nährstoffarme Teicherde bei Neupflanzungen. Bestimmte Wasserpflanzen reinigen das Teichwasser biologisch, weil sie dem Wasser viele Nährstoffe entziehen.
  • Falls Sie häufig Probleme mit dem Teichwasser haben (geringer Sauerstoffgehalt, Faulgeruch, starke Algenblüte, ...) , sollten Sie regelmäßig die Wasserwerte testen. Wichtige Wasserwerte sind der pH-, gH und kH-Wert, sowie der Nitrit- und Nitratgehalt. Hier finden Sie die Sollwerte für Ihr Teichwasser.
  • Im Mai ist der Wasser im Gartenteich warm genug, um neue Seerosen zu pflanzen: In spezielle Pflanzkörbe mit nährstoffarmer Teicherde gepflanzte Seerosen werden mit einem Stein beschwert einfach auf den Teichgrund abgesenkt (etwa 50 - 150 cm Wassertiefe).
  • Haben sich die Schwertlilien rund um den Gartenteich so stark ausgebreitet, dass man sie teilen muss, sollten Sie die Pflanzen nach der Blüte samt Pflanzkorb aus dem Wasser nehmen. Teilen Sie die Rhizome am Ufer mit einem Messer oder einem scharfen Spaten in etwa faustgroße Rhizomstücke mit mindestens einem Blattschopf. Die Wurzelballen (Grün auf eine Handbreit über dem Ballen gekürzt) setzen Sie nur knapp mit Teicherde bedeckt wieder in die Pflanzkörbe ein.
  • Nach den Eisheiligen können Miniteiche mit robusten Wasserpflanzen bestückt werden: Beliebt sind kompakte Sumpf-Schwertlilien, Wassersalat, herzblättriges Hechtkraut, Wasserhyazinthen, Pfeilkraut und kleinwüchsige Seerosen. Als Bassin eignen sich alte Waschzuber, Speiß-Bottiche oder selbst gebaute Mini-Wasserbecken.
Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis:
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.