Gartenhaus aufbauen

Solide Blockbohlen aus nordischer Fichte geben Gartenhäusern einen skandinavischen Look. Handwerklich gearbeitete Sprossentüren, besandete Schindeln für die Dacheindeckung, Fußboden und Unterkonstruktion machen die Gartenhäuser aus Holz der Bausatz-Serie Erikhys 3 zu einem hochwertigen Gartenhaus. Es gibt die Möglichkeit, den Bausatz von einem professionellen Montageteam aufstellen zu lassen. Durch die Montage in Eigenregie können Sie allerdings satte 565 Euro beim Aufbau des Gartenhauses sparen. Die Gartenhäuser werden als Bausatz direkt frei Bordsteinkante geliefert. Mit unserer detaillierten Montageanleitung sollte der Aufbau in Eigenregie für geschickte Heimwerker kein Problem sein. Wir zeigen, wie Sie das Gartenhaus aufbauen.

Platz ist in der kleinsten Hütte – eine ganze Menge sogar. Durch den quadratischen Grundriss und drei voll nutzbare Stellwände lässt sich in unserem Bausatz-Gartenhaus Erikhys 3 eine Menge unterbringen: Gartenmöbel und -geräte, Polsterauflagen und Grill, Blumenerde, Töpfe und Kästen – eben alles, was man so braucht vor, während und nach der Gartensaison, findet in dem Gartengerätehaus Platz. Mit einer Grundfläche von 272 x 272 Zentimetern und einer Höhe von 240 Zentimetern kommt das Gerätehaus inklusive der Dachüberstände auf einen umbauten Raum von knapp 29 m3 – erlaubt sind in unserem Fall maximal 30 m3 (Baugehenmigung einholen: Fragen Sie dazu unbedingt in Ihrer zuständigen Gemeinde nach.) So kann das Raumangebot voll ausgenutzt werden.

Holzschutz
 

Gartenhaus streichen

Die Anleitung zeigt, wie Sie mit Holzschutzlasur Ihr eigenes Gartenhaus streichen

Doch nicht nur die Größe ist ideal auf die Bedürfnisse der Gartenbesitzer zugeschnitten, auch die optische Anmutung entspricht genau ihren Vorstellungen. Mit seinen massiven Blockbohlen aus Fichtenholz, der breiten doppelflügeligen Sprossentür und den großzügigen Dachüberständen ist das Gartenhaus wahrlich ein hübscher Anblick. Was in diesem Fall besonders wichtig ist, weil der Blick von Wohnzimmer und Terrasse genau darauffällt. In manchen Fällen ist eine Baugenehmigung erforderlich. Wie in unserem Fall sind auch andernorts gesetzliche Bestimmungen einzuhalten. Sie sind von Region zu Region unterschiedlich. Deshalb ist es ratsam, sich vor Baubeginn beim örtlichen Bauamt zu informieren – in manchen Fällen ist eine Baugenehmigung erforderlich. Bei der Bauantragstellung ist der Gerätehaus-Hersteller behilflich – die dafür nötigen Unterlagen bekommen Sie bei Ihrem Holzfachhändler.

 

Gartenhaus aufbauen: Gutes Fundament muss her

In der Regel reichen Punktfundamente zum Errichten eines Gartenhauses dieser Größe vollkommen aus. Wichtig dabei ist, dass die Lagerbalken die notwendige Auflage finden. In diesem Fall haben die Besitzer preiswerte Betonplatten (Gehwegplatten) vollflächig verlegt. Denkbar ist aber auch eine gegossene Betonplatte. Wichtig ist beim Gartenhaus aufbauen in allen Fällen: Das Fundament muss absolut plan sein, sonst wird das exakte Ausrichten des Bausatzes schwierig und zeitaufwendig.

Wie alle Gartenhäuser, die der Hersteller anbietet, ist auch dieses aus ausgesuchtem nordischem Fichtenholz gefertigt. Gute Qualität und eine feste Holzstruktur sind an den feinen Jahresringen des Holzes zu erkennen. Sie entstehen durch langsames Wachstum bei kontrolliertem Holzanbau. Die Wandbohlen von Erikhys 3 sind 28 mm dick. Sie sind naturbelassen und an den Enden mit einer doppelt gefrästen Aussparung versehen. Dadurch entsteht eine stabile, winddichte Eckverbindung. Als zusätzliche Sturm-, Wind- und Regenwassersicherung bietet der Hersteller für 80 Euro Abdeckspannleisten als Sonderzubehör an. Das Set besteht aus je zwei Leisten für jede Ecke mit Dichtband, Winkel und Schrauben.

 

Gartenhaus ist schneelast-geprüft

Optisch ansprechend und ein zusätzlicher Wetterschutz sind die großzügigen Dachüberstände: vorn 87 cm, hinten 32 und seitlich jeweils 36 cm. Die Dachneigung beträgt 15°. Die massiven Dachbalken sind besonders tragfähig und verzugsarm, die 19 mm-Dachprofile glatt gehobelt und mit Nut und Feder versehen. Wichtig in schneegefährdeten Gebieten: Das Gartenhaus ist statisch geprüft für eine Schneelast von 125 kg je Quadratmeter. Die rechteckigen besandeten Bitumenschindeln gibt es wahlweise in Anthrazit oder Rot. Die Abschlüsse werden mit Dachkitt aus der Tube abgedichtet.

Gartenhäuser & Carport
 

Gartenhaus Sturmsicherung

Wer ein sturmsicheres Gartenhaus will, sollte für die richtige Gründung sorgen

Normalerweise ist der komplette Fußboden im Lieferumfang enthalten. Auf Wunsch sind die Häuser aber auch ohne Boden zu haben. Die 45-x-70-mm-Kanthölzer sind wie die komplette Unterkonstruktion druckimprägniert, die Bodendielen aus gehobelten Fichtenprofilen haben eine Stärke von 19 mm. Wichtig: Sie müssen mit einem Wandabstand von 3 mm verlegt werden. Die Fußleisten werden mitgeliefert. Um eine bessere Auflagefläche für die Fußleiste zu bekommen, empfiehlt es sich, bei der ersten Bodendiele die Feder zu entfernen.

Die Sprossentüren aus Fichte natur werden komplett mit Einbaurahmen geliefert. Sie haben Echtglasfüllungen und aufgesetzte massive Fenstersprossen. Beschläge und Profilzylinderschloss sind beigepackt. Für den notwendigen konstruktiven Holzschutz hat der Hersteller bereits gesorgt: Jedes Bauteil ist so bearbeitet, dass Regen und Spritzwasser schnell ablaufen können und das Holz nicht dauerhaft feucht bleibt. Empfehlenswert ist ein Anstrich mit Holzschutzlasur oder Landhausfarbe.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.