Gartenbrause

Eine Gartenbrause, die überall dort zum Einsatz kommt, wo es einen Wasseranschluss gibt, ist eine feine Sache: zum Erfrischen nach dem Sonnenbad, zum Planschen für Kinder oder zum Abkühlen nach dem Sport. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie eine Gartenbrause bauen – deren Duschwasser per Sonnenkraft vorerwärmt wird!

Druckimprägniertes Kiefernholz, eine Duo-Dusche von Gardena und ein 50 m langer Gartenschlauch plus Befestigungsmaterial sind alles, was Sie zum Nachbau dieser Gartenbrause brauchen. Druckimprägniertes Holz deshalb, weil der Bodenrost direkten Erdkontakt hat und auch die restlichen Hölzer mit Wasser in Berührung kommen. In diesem Fall ist die Oberfläche der Gartendusche bereits werkseits hellbraun gefärbt – eine zusätzliche Oberflächenbehandlung ist nicht erforderlich.

 

Gartenbrause mit rutschfestem Bodenrost

Für den Bodenrost der Gartendusche sind die beidseitig profilierten Barfußdielen ideal: In den breiten Nuten kann das Wasser ungehindert ablaufen. Die 28-x-145-mm-Dielen sind in 200, 300 und 400 cm Länge erhältlich. Die 45-x-70-mm-Bodenbalken und Stützen ebenfalls. Die modernen chromfreien Imprägniermittel werden unter hohem Druck tief ins Holz eingebracht. Sie verbinden sich mit dem Holz und verhindern langfristig das Eindringen von holzzerstörenden Pilzen oder Insekten. Deshalb druckimprägniertes Holz nicht mehr bearbeiten, lediglich die Schnittkanten mit einem Holzschutzmittel sofort nachbehandeln.

Die Holzschutzsalze können durch Regen oder Schnee nicht mehr ausgewaschen werden. Gleichzeitig mit den Salzen für die Haltbarkeit wird das Holz mit einer Wachsemulsion behandelt, die Rissbildung sowie Quellen und Schwinden vermindert und die Holzoberfläche schneller trocknen lässt. Das hier verwendete Material ist umweltneutral, das heißt, es geht keinerlei Gefahr für Mensch, Tier oder Umwelt davon aus. Rest- oder Althölzer können über die Wertstoffhöfe der Kommunen entsorgt werden. Der Hersteller garantiert eine zehnjährige Haltbarkeit, die tatsächliche Nutzungsdauer ist in der Regel aber erheblich länger. Die Hölzer lassen sich mit fast jeder handelsüblichen Lasur überstreichen.

Um die Holzkonstruktion zu komplettieren, fehlt nur noch die Brause. Die Fertigdusche von Gardena lässt sich mit der stufenlosen Höhenverstellung per Druckknopf auf die gewünschte Höhe bringen – und los geht’s. Zwei unterschiedliche Strahlformen stehen zur Wahl: ein weicher, breitgefächerter Brausestrahl zum Abduschen oder feiner Sprühnebel zum Erfrischen – Shower-Power pur! Diese Gartendusche ist ideal für kleine Gärten, in denen der Platz für ein großes Schwimmbecken fehlt.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.