Garten-Laterne

Stimmungsvolles Licht in den Abendstunden verbreiten diese beiden Gartenlaternen aus Restholz. Abhängig davon, ob Sie Acrylglasscheiben oder Lochbleche einsetzen, ändert sich die Lichtwirkung. Die Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie diese Gartenlaternen selbst bauen.

Nichts geht über warmes Kerzenlicht. Sogar einfache Teelichter zaubern – in der richtigen „Verpackung“ präsentiert – eine romantische Stimmung. Unser Vorschlag dafür sind zwei unterschiedlich große Garten-Laternen, die auch in der Wandgestaltung differieren: Die kleinere, 20 cm hohe, ist mit Lochblech, die große, 24,5 cm hohe, mit opalfarbenem Acrylglas ausgestattet. Die Lichtwirkung ist dadurch völlig verschieden.

Aus Restbeständen schöpfen: Materialkosten fallen bei den beiden Laternen kaum ins Gewicht. Alle Holzteile stammen von sägerauen Palettenbrettern oder einfachem Restholz aus der Werkstatt, die kleinen Lochbleche und Acrylglasscheiben können Sie bei einem Fachhändler sicher aus Abfallstücken kostenlos oder gegen ein kleines Entgelt zusammenstellen. Der Rest dürfte in einer Heimwerkstatt ohnehin vorhanden sein.

Auf einen Schutz der Holzoberfläche können Sie getrost verzichten – es sei denn, Sie lassen die Garten-Laternen bei Wind und Wetter draußen stehen. In der Regel kommen die Laternen bei Regen nicht zum Einsatz, da Teelichter dann ja nicht brennen. Aus optischen Gründen empfiehlt sich Folgendes: Stark verdünnte weiße Acrylfarbe mit einem Flachpinsel auftragen (sieht aus wie gekälkt) und dann mit einem fusselfreien Lappen ebenfalls gut verdünnte braune Acrylfarbe einwischen. Das ergibt die sogenannte Used-Optik, die momentan im Garten- und Wohnbereich stark im Trend liegt.

 

Materialliste: Garten-Laternen aus Restholz

Für den Nachbau unserer Gartenlaternen benötigen Sie folgendes Material:

Große Laterne

  • Aus sägerauen Resthölzern 20 dick:
  • 4 Eckstützen 245 x 30, 8 Querstreben 110 x 30,
  • 4 Aufdoppelungen für die Eckstützen 245 x 20, 2 Auflagerleisten 22 x 10 x 110 lang;
  • aus Sperrholzresten 5 dick:
  • 1 Einlegeboden 129 x 129;
  • 4 Acrylglasscheiben 3 dick, 185 x 122;
  • 2 Schraubösen B 10 x 30; 1 Dosenbügelgriff ca. 170 breit; wasserfester Holzleim

Kleine Laterne

  • Aus sägerauen Resthölzern 24 dick:
  • 4 Eckstützen 200 x 24, 8 Querstreben 82 x 24,
  • 2 Auflagerleisten 15 x 10 x 82 lang;
  • aus Sperrholzresten 5 dick:
  • 1 Einlegeboden 96 x 96;
  • 4 Lochbleche 0,5 dick, 150 x 94;
  • je 2 Schraubösen B 15 x 25 und B 7 x 15;
  • 2 Drähte B 1 x ca. 160 lang (mit Schlaufen);
  • 1 Rundholz B 15 x 110; wasserfester Holzleim

Unsere Montage-Zeichnung erleichtert Ihnen den Nachbau der Gartenlaternen. Alle erfoderlichen Maße finden Sie in unten stehender Skizze:

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.